Fandom


Acht und dressigstes Bulletin.Bearbeiten


Posen, 5 Dec. [1]

"Der Prinz Jerome, Befehlshaber der Armee der Alliirten, ist, nachdem er Glogau enger blokirt, und um die Festung der Batterien hatte aufführen lassen, mit den baierischen Divisionen Wrede und Deroy gegen Kalisch aufgebrochen, um den Russen entgegen zu gehen; die Fortsezung der Belagerung von Glogau wurde dem Gen. Vandamme und dem würtembergischen Truppenkorps überlassen. Am 29 Nov. kamen Mörser und mehrere Kanonen an. Sie wurden sogleich in die Batterien gebracht, und nach einem Bombardement von einigen Stunden ergab sich die Festung, und beiliegende Kapitulation wurde unterzeichnet.

Die alliirten Truppen des Königs von Würtemberg haben sich gut gezeigt. 2.500 Mann, ziemlich beträchtliche Magazine von Zwiebak, Korn und Pulver, mehr als 200 Kanonen sind das Resultat dieser, besonders durch die Güte der Festungswerke und ihre Lage wichtigen, Eroberung. Glogau ist die Hauptstadt in Niederschlesien.

Die Russen sind, nachdem sie einer Schlacht vorwärts Warschau ausgewichen waren, über die Weichsel zurükgegangen. Der Großherzog von Berg hat nach ihnen diesen Fluß passirt, und sich der Vorstadt Praga bemeistert. Er verfolgt sie gegen den Bug. Der Kaiser hat dem zufolge dem Prinzen Jerome befohlen, rechts nach Breslau abzumarschiren, und diese Festung einzuschliessen, die wohl nächstens in unserer Gewalt seyn dürfte. Die sieben Festungen Schlesiens werden nach und nach angegriffen und eingeschlossen werden. Nach der Stimmung der darin liegenden Truppen, ist wohl bei keiner ein langer Widerstand zu erwarten.

Das kleine Fort von Kulmbach, Plassenburg genannt, war durch ein baierisches Bataillon blokirt worden; versehen mit Lebensmitteln auf mehrere Monate, hatte es keine Ursache, sich zu ergeben. Der Kaiser hat zu Kronach und Forchheim Artillerie zur Beschiessung und Bezwingung dieses Forts in Bereitschaft sezen lassen. Am 24 Nov. stunden 22 Kanonen in den Batterien, und nun entschloß sich der Kommandant, den Plaz zu übergeben. H. v. Beckers, Obrist des 6ten baierschen Linien-Infanterieregiments, hat bei dieser Gelegenheit Thätigkeit und Einsicht gezeigt.

Der Jahrestag der Schlacht von Austerliz und der Krönung des Kaisers ist zu Warschau mit dem größten Enthusiasmus gefeiert worden."


> > > Nächstes Bulletin. > > >

Quellen.Bearbeiten

  1. Europäische Annalen Jahrgang 1807 von D Ernst Ludwig Posselt. Tübingen in der J. G. Cotta'schen Buchhandlung. 1807.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.