Von Bastille bis Waterloo. Wiki
K
Markierung: Quelltext-Bearbeitung
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
  +
[[Bild:AnsichtAmsterdamBeurs GAS.jpg|700px|GAS Amsterdam]]
  +
----
  +
  +
==Von Reisende.==
  +
  +
'''Dr. Johann Friedrich Droysen.'''
  +
  +
<ref>Dr. Johann Friedrich Droysen's Bemerkungen gesammelt auf einer Reise durch Holland und einen Theil Frankreichs im Sommer 1801. Göttingen bey Heinrich Dieterich. 1802.</ref> <br>
  +
  +
:<sup>[1801]</sup>
  +
  +
<blockquote>
  +
  +
<small>Haarlem, den 27sten Juni, 1801.</small>.
  +
  +
Das Gewimmel und Gedränge auf der Börse um zwey Uhr mag ich Ihnen nicht schildern, es hat zudem auch sehr wenig Mannigfaltiges, alle treibt ein Geist, der des Gewinnes, wenig neugierige Fremde ausgenommen; es ist einfach, da man nur immer das nähmliche wieder sieht, und wieder hört; sonst sind da freylich der Menschen genug, und der große, geräumige Platz ist ganz angefüllt. – </blockquote>
   
   
Zeile 4: Zeile 20:
 
:<sup >[1812]</sup>
 
:<sup >[1812]</sup>
 
<blockquote>
 
<blockquote>
 
''Amsterdam, den 5ten July.'' <ref>Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 182. Dienstag, den <sup>30. July </sup>/<sub>11. August </sub> 1812.</ref>
''Amsterdam, den 5ten July.''
 
   
 
Der <big><tt>Maître des Requêtes</tt></big>, Direktor der Centralkasse in Holland,
 
Der <big><tt>Maître des Requêtes</tt></big>, Direktor der Centralkasse in Holland,
  +
[[Bild:InterGroteBeurs GAS.jpg|360px|rechts|GAS Amsterdam]]
 
 
Kraft der Autorisation, die er von [[Nicolas François Mollien|Sr. Excellenz, dem Minister des Kaiserl. Schatzes]], erhalten, von dem Wunsche Sr. Majestät, des Kaisers und Königs, zu benachrichtigen, die Anleihen für [[Friedrich Wilhelm III. (Preußen)|Se. Majestät, den König von Preussen]], zu begünstigen, die von dem Handelshause der Wittwe Uberfeld und Serrurier, und für die [[Mark Brandenburg]] von dem Hause des Herren Van Halmael und Hagedoorn eröffnet worden -- macht es sich zur angenehmen Pflicht, das Publikum in Hinsicht der Solidität dieser Anleihen zu beruhigen, und hierdurch anzuzeigen, daß [[Napoleon I. (1812)|Se. Majestät, der Kaiser und König]], an dem Erfolge dieser Anleihen allen Antheil nimmt, den das Verhältniß als Alliirter [[Friedrich Wilhelm III. (Preußen)|Sr. Preussischen Majestät]] Ihnen einflößt, und daß Alles, was diese Anleihen begünstigen kann, ein Gegenstand der besondern Rücksicht Sr. Kaiserl. Königl. Majestät ausmacht.
 
Kraft der Autorisation, die er von [[Nicolas François Mollien|Sr. Excellenz, dem Minister des Kaiserl. Schatzes]], erhalten, von dem Wunsche Sr. Majestät, des Kaisers und Königs, zu benachrichtigen, die Anleihen für [[Friedrich Wilhelm III. (Preußen)|Se. Majestät, den König von Preussen]], zu begünstigen, die von dem Handelshause der Wittwe Uberfeld und Serrurier, und für die [[Mark Brandenburg]] von dem Hause des Herren Van Halmael und Hagedoorn eröffnet worden -- macht es sich zur angenehmen Pflicht, das Publikum in Hinsicht der Solidität dieser Anleihen zu beruhigen, und hierdurch anzuzeigen, daß [[Napoleon I. (1812)|Se. Majestät, der Kaiser und König]], an dem Erfolge dieser Anleihen allen Antheil nimmt, den das Verhältniß als Alliirter [[Friedrich Wilhelm III. (Preußen)|Sr. Preussischen Majestät]] Ihnen einflößt, und daß Alles, was diese Anleihen begünstigen kann, ein Gegenstand der besondern Rücksicht Sr. Kaiserl. Königl. Majestät ausmacht.
   
Zeile 14: Zeile 30:
 
:::<big>Robert Voute</big>.
 
:::<big>Robert Voute</big>.
   
  +
<center> - - - - - - - - - </center>
   
''Amsterdam, den 26sten July.''
 
   
 
''Amsterdam, den 26sten July.'' <ref>Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 188. Dienstag, den <sup>6</sup>/<sub>18.</sub> August 1812.</ref>
Der russisch-kaiserliche Hof hat hier vor mehrern Jahren eine beträchtliche Anleihe eröffnet. Die [[Russisch-Schwedischer Krieg (1808–1809)|Kriege gegen Schweden]] und gegen die [[Russisch-Türkischer Krieg|Türkey]] haben auf den Kours dieser Fonds Einfluß gehabt. Sie standen im letzten [[1811#Oktober.|Oktobermonat]] auf 64 Procent; allein seitdem die Armeen gegen die westlichen Gränzen [[Russland|Rußlands]] vorgerückt sind, und besonders seit dem Anfange der [[Zweiter Polnischer Krieg|Feindseligkeiten zwischen Frankreich, dessen Alliirten und Rußland]], sind sie noch mehr gefallen; sie sind an der heutigen Börse 49 notirt, und Alles kündigt an, daß sie noch mehr fallen werden. </blockquote>
 
   
 
Der russisch-kaiserliche Hof hat hier vor mehrern Jahren eine beträchtliche Anleihe eröffnet. Die [[Russisch-Schwedischer Krieg (1808–1809)|Kriege gegen Schweden]] und gegen die [[Russisch-Türkischer Krieg|Türkey]] haben auf den Kours dieser Fonds Einfluß gehabt. Sie standen im letzten [[1811#Oktober.|Oktobermonat]] auf 64 Procent; allein seitdem die Armeen gegen die westlichen Gränzen [[Russland|Rußlands]] vorgerückt sind, und besonders seit dem Anfange der [[Zweiter Polnischer Krieg|Feindseligkeiten zwischen Frankreich, dessen Alliirten und Rußland]], sind sie noch mehr gefallen; sie sind an der heutigen [[Börse]] 49 notirt, und Alles kündigt an, daß sie noch mehr fallen werden. </blockquote>
   
==Quellen und Literatur.==
 
   
 
==Quellen.==
*Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 182. Dienstag, den <sup>30. July </sup>/<sub>11. August </sub> 1812.
 
  +
<references/>
*Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 188. Dienstag, den <sup>6</sup>/<sub>18.</sub> August 1812.
 
 
[[Kategorie:Amsterdam|Borse]]
 
[[Kategorie:Amsterdam|Borse]]
 
[[Kategorie:Börsen]]
 
[[Kategorie:Börsen]]

Aktuelle Version vom 23. März 2021, 20:45 Uhr

GAS Amsterdam


Von Reisende.[]

Dr. Johann Friedrich Droysen.

[1]

[1801]

Haarlem, den 27sten Juni, 1801..

Das Gewimmel und Gedränge auf der Börse um zwey Uhr mag ich Ihnen nicht schildern, es hat zudem auch sehr wenig Mannigfaltiges, alle treibt ein Geist, der des Gewinnes, wenig neugierige Fremde ausgenommen; es ist einfach, da man nur immer das nähmliche wieder sieht, und wieder hört; sonst sind da freylich der Menschen genug, und der große, geräumige Platz ist ganz angefüllt. –


Zeitungsnachrichten.[]

[1812]

Amsterdam, den 5ten July. [2]

Der Maître des Requêtes, Direktor der Centralkasse in Holland,

GAS Amsterdam

Kraft der Autorisation, die er von Sr. Excellenz, dem Minister des Kaiserl. Schatzes, erhalten, von dem Wunsche Sr. Majestät, des Kaisers und Königs, zu benachrichtigen, die Anleihen für Se. Majestät, den König von Preussen, zu begünstigen, die von dem Handelshause der Wittwe Uberfeld und Serrurier, und für die Mark Brandenburg von dem Hause des Herren Van Halmael und Hagedoorn eröffnet worden -- macht es sich zur angenehmen Pflicht, das Publikum in Hinsicht der Solidität dieser Anleihen zu beruhigen, und hierdurch anzuzeigen, daß Se. Majestät, der Kaiser und König, an dem Erfolge dieser Anleihen allen Antheil nimmt, den das Verhältniß als Alliirter Sr. Preussischen Majestät Ihnen einflößt, und daß Alles, was diese Anleihen begünstigen kann, ein Gegenstand der besondern Rücksicht Sr. Kaiserl. Königl. Majestät ausmacht.

Amsterdam, den 27sten Juny 1812.
Robert Voute.
- - - - - - - - -


Amsterdam, den 26sten July. [3]

Der russisch-kaiserliche Hof hat hier vor mehrern Jahren eine beträchtliche Anleihe eröffnet. Die Kriege gegen Schweden und gegen die Türkey haben auf den Kours dieser Fonds Einfluß gehabt. Sie standen im letzten Oktobermonat auf 64 Procent; allein seitdem die Armeen gegen die westlichen Gränzen Rußlands vorgerückt sind, und besonders seit dem Anfange der Feindseligkeiten zwischen Frankreich, dessen Alliirten und Rußland, sind sie noch mehr gefallen; sie sind an der heutigen Börse 49 notirt, und Alles kündigt an, daß sie noch mehr fallen werden.


Quellen.[]

  1. Dr. Johann Friedrich Droysen's Bemerkungen gesammelt auf einer Reise durch Holland und einen Theil Frankreichs im Sommer 1801. Göttingen bey Heinrich Dieterich. 1802.
  2. Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 182. Dienstag, den 30. July /11. August 1812.
  3. Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 188. Dienstag, den 6/18. August 1812.