Fandom


Autun.Bearbeiten


Autun,[1] alte Stadt am Fluß Arroux, in Bourgogne, nebst einem Bißthum, welches die Departements der Saone und Loire, der Nievre zum Kirchsprengel hat und unter das Erzbißthum von Besançon gehört. Autun hatte im J. 1802. 9,176 Einwohner und eine wichtige Manufaktur von groben Wollendecken, jezt der Hauptort eines Arrondissements im Departement der Saone und Loire; Autun bestehet aus der obern Stadt, welche Marschaud genennet wird, hat 2 Kathedralkirchen, 9 Pfarrkirchen, und ehemals 5 Abteyen und 5 andere Klöster. Man findet in- und ausser derselben noch verschiedene Alterthümer aus der Römer-Zeit. Die Landschaft herum wurde l'Autunois genennt. Zu dem Arrondissement von Autun gehören die Cantons: Autun, Couches, Epinac, Luzenay-l'Eveque, Mont-Cenis, Mesvres, Issy-l'Eveque und St. Leger.


Quellen.Bearbeiten

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.