Fandom


Belagerung, wenn der Feind eine Festung umringt, einschließt, beschießt, Verschanzungen gegen derselbe errichtet, die Parallelen eröffnet, durch Laufgräben immer näher an dieselbe heranrückt, sie bestürmt, so belagert er die Festung. Die dabei thätigen Truppen bilden das Belagerungscorps, dessen Stärke, so wie die Zeit der Belagerung, sich nach dem Umfange der Festung, der Stärke der Besatzung und der etwa zum Entsatz anrückenden Armee richtet (s. Festung).



Zu dem Belagerungsgeschütze gehören die 12-, 18-, und 24pfündigen metallenen Kanonen, die 10pfündigen Haubitzen, 10-, 30-, 60-, und 100pfündigen metallenen Bombenpöller, dann die 6-, 12-, und 18pfündigen eisernen Kanonen und 60pfündigen eisernen Steinpöller.



Belagerungspark ist der Verein der zu einer Belagerung erforderlichen Artillerie, Munition und übrigen Bedürfnisse.



Ein Stadt in den Belagerungsstand erklären, heißt: die Wirksamkeit aller Civilbehörden suspendiren, oder dieselben dem Militärgouvernement unterordnen.


Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.