Biella.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]
Biella, große, aber mit wenig Häusern versehene Stadt mit 7,762 Einwohnern (im J. 1802.) am Flusse Cervo, in Piemont, in der Landschaft Vercelli. Jezt der Hauptort eines Bezirks im Französischen Departement der Sesia. Das umliegende Gebiet wird Biellese genannt.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.