Fandom


Calais.Bearbeiten

Calais. Diese wohl befestigte und ihrer sonstigen Handlung wegen volkreiche Stadt ist die Hauptstadt der ehemaligen Grafschaft Oye in der Picardie; nach der neuen Eintheilung gehört sie zum Departement Pas de Calais.

Der sogenannte Pas de Calais, von welchem das Departement den Namen hat, und welcher vorzugsweise auch der Canal genannt wird, ist eine Meerenge zwischen den Küsten von Calais und der Landschaft Kent, und scheidet das deutsche und baltische Meer. Sie ist ungefähr fünf bis sechs deutschen Meilen breit, und man kann bei hellem Wetter die Küsten von Frankreich und England zugleich sehen.

Der Hafen von Calais ist nicht groß und für Kriegsschiffe zu seicht; er wird aber wichtig durch die Lage an der engsten Stelle des Canals, durch das Packetboot, welches in Friedenszeiten regelmäßig alle Diensttage und Freitage von Dover ankommt, und bei gutem Wetter die Ueberfahrt in 6 bis 8 Stunden macht, und durch den Zusammenhang von Frankreich und England, welcher hier am lebhaftesten war und der Stadt bedeutenden Vortheil gewährte. Einwohner etwa 7000.

Von 1346 an, da König Eduard III. von England diesen Ort eroberte, blieben die Engländer im Besitz davon bis 1558.



PlanCalais575x800


Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.