Caserta.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]
Caserta, Stadt mit einem Bißthum, unter den Erzbischof zu Capua gehörig, in Terra di Lavoro, in Neapel, war sonst der Hauptort eines Fürstenthums, das König Carl 1759. der Familie Gaetani für 489,000 Silber-Ducaten abgekauft hat. Seit 1752. ist ein ungemein kostbarer Palast und Garten daselbst angelegt worden. Die Stadt mit ihren kleinen Gebiete hat 15,912 Einwohner.


Der Pallast des Königs von Neapel zu Caserte.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.