Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

86. Das Departement der Vaucluse, das diesen Namen von der schönen Quelle Vaucluse bei Avignon, welche der Dichter Petrarca besungen hat, erhielt, umfaßt einen Flächenraum von 42 Qu. M., auf welchem über 190,000 Menschen leben, und ist jetzt in die 4 Gemeindebezirke von Avignon, Orange, Carpentras und Apt abgetheilt, welche 150 Gemeinden in 22 Kantonen enthalten.

1) Avignon, Hauptstadt des Depts. (vormals des Comtat,) ansehnliche Stadt mit 21,000 Einwohnern am Rhone, 170 fr. M. von Paris; sie ist in ovaler Gestalt gebaut, hat aber meist krumme, enge, winklichte Gassen und schlechte Häuser; die zahlreichen Kirchen und vormaligen Klöster, nehmen mit den Kirchhöfen und Gärten über den dritten Theil der Stadt ein. Zu bemerken sind: das alte Schloß auf einem Felsen, die Domkirche, das Rathhaus, der vormalige erzbischöfliche Pallast u. s. w. Längs dem Rhone hin sind schöne Spaziergänge angelegt. Es ist hier ein schönes, großes Hospital, ein Armen- und Waisenhaus und ein Irrenhaus, und von literarischen Anstalten: ein Lyceum, ein Athenäum, eine Ackerbau-Gesellschaft, eine öffentliche Bibliothek und ein Museum, auch ein Theater. Die hiesigen Seidenfabriken sind wichtig, sie beschäftigen 1500 Stühle und gegen 70 Seidenmühlen; ferner sind hier Färbereien, Kattunfabriken, Branntweinbrennereien, chemische Laboratorien, Kupferfabriken u. s. w. Der Handel ist sehr lebhaft. Außer den oberen Gewalten des Depts. residiren hier auch ein Bischof und ein Handelsgericht.

2) Cavaillon, kleine Handelsstadt mit 5000 Einw.

3) Orange, vormals Hauptort des gleichnamigen Fürstenthums, alte Stadt mit 7000 Einwohnern und Fabriken.

4) Carpentras, vormals Hauptort von Venaissin, Handelsstadt mit 9000 Einw. am Auson.

5) Apt, Stadt mit 4800 Einw. am Calavon.


Quellen und Literatur.[]

  • Neueste Kunde von Frankreich nach dessen gegenwärtigem Zustand aus Quellen dargestellt von Theophil Friedrich Ehrmann. Prag 1808, in der Diesbachischen Buchhandlung.
Advertisement