Von Bastille bis Waterloo. Wiki
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''105'''. Das '''Departement der Sesia''', nach dem gleichnamigen Flusse benannt, der hier die Gränze bildet, hat einen Flächenraum von 43 Qu. M. mit 205,00…“)
 
K
Markierung: sourceedit
 
Zeile 9: Zeile 9:
 
'''4)''' [[Biella]], sehr gewerbsame Stadt mit 7800 Einw. auf einer Anhöhe am Cervo.
 
'''4)''' [[Biella]], sehr gewerbsame Stadt mit 7800 Einw. auf einer Anhöhe am Cervo.
   
==Quellen und Literatur==
 
   
 
==Quellen und Literatur.==
*Neueste Länder- und Völkerkunde. ein geographisches Lesebuch für alle Stände. Zweiter Band. Frankreich. Weimar, im Verlage des geographischen Instituts, 1806. = Neueste Kunde von Frankreich. Nach dessen gegenwärtigem Zustande aus Quellen dargestellt von Theophil Friedrich Ehrmann. Weimar, im Verlage des F. S. privil. Landes-Industrie-Comptoirs. 1806.
 
   
 
*Neueste Länder- und Völkerkunde. ein geographisches Lesebuch für alle Stände. Zweiter Band. Frankreich. Weimar, im Verlage des geographischen Instituts, 1806. = Neueste Kunde von Frankreich. Nach dessen gegenwärtigem Zustande aus Quellen dargestellt von Theophil Friedrich Ehrmann. Weimar, im Verlage des F. S. privil. Landes-Industrie-Comptoirs. 1806.
 
[[Kategorie: Erstes Kaiserreich (Departements)|Sesia]]
 
[[Kategorie: Erstes Kaiserreich (Departements)|Sesia]]

Aktuelle Version vom 22. August 2015, 09:05 Uhr

105. Das Departement der Sesia, nach dem gleichnamigen Flusse benannt, der hier die Gränze bildet, hat einen Flächenraum von 43 Qu. M. mit 205,000 Einw. und ist jetzt in die drei Gemeindebezirke von Vercelli, Santhia und Biella abgetheilt, welche 189 Gemeinden in 23 Kantonen enthalten.

1) Vercelli, Hauptstadt des Depts., hübsche, alte Stadt mit 17,000 Einw. am Ausflusse des Kanals von Santhia in die Sesia, 203 fr. M. von Paris; sie war vor Zeiten befestigt. Zu bemerken sind hier das treffliche Mailänder Thor, die Kirche von S. Maria-maggiore, das Rathhaus, der Gouvernements-Pallast, das große Hospital u. s. w. Es sind hier viele Kirchen und vormal. Klöster. Man verfertigt hier Kunstwaaren von Tischler-Arbeit und treibt Handel mit Getraide, Reiß, Hülsenfrüchten, Heu und anderen Landesprodukten. Außer der Präfektur ist hier auch der Sitz eines Bischofs.

2) Trino, hübsche Stadt mit 5400 Einwohnern.

3) Santhia, Stadt mit 3000 Einw.

4) Biella, sehr gewerbsame Stadt mit 7800 Einw. auf einer Anhöhe am Cervo.


Quellen und Literatur.[]

  • Neueste Länder- und Völkerkunde. ein geographisches Lesebuch für alle Stände. Zweiter Band. Frankreich. Weimar, im Verlage des geographischen Instituts, 1806. = Neueste Kunde von Frankreich. Nach dessen gegenwärtigem Zustande aus Quellen dargestellt von Theophil Friedrich Ehrmann. Weimar, im Verlage des F. S. privil. Landes-Industrie-Comptoirs. 1806.