Ebro.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Ebro,[1] großer Fluß in Spanien, welcher in la Mortanna bey dem Flecken Fuentibre entspringt, durch Navarra, Aragonien und Catalonien fließt und sich unterhalb Tortosa ins mittelländische Meer ergießt. Seine Mündungen sind groß und bilden einen natürlichen Hafen. Er ist größtentheils reißend und für die innere Schiffahrt wenig benützt; doch hat man durch zwey in Aragonien angelegte Kanäle die Abfuhr der Produkte zu erleichtern gesucht.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.