Entre Duero e Minho.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Entre Duero e Minho,[1] Provinz in Portugal, welche gegen Süden an dem Fluß Duero, gegen Norden an dem Fluß Minho, gegen Westen an dem alantischen Meer, und gegen Osten an der Provinz Traz-os-Montes liegt. Sie ist eine der kleinsten, aber fruchtbarsten und volkreichsten Provinzen (900,000 Einwohner) in Portugal. Getraide, Oel, Wein, Wolle, Flachs und Vieh sind die Hauptprodukte. Man lebt sehr wohlfeil in di ser Landschaft, welche viele Gebirge hat.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.