FANDOM


Französische Armee.Bearbeiten

Für die Französische Armee war in dieser Zeit das Haupt-Depot und der Mittel-Punkt der Thätigkeit Paris.

Die Garnison dieser Hauptstadt bestand aus 30 Bataillons-Cadres, welche, nachdem sie durch die Konskribirten von 1815 kompletirt seyn würden, zur Armee abgehen, und nach und nach durch solche Konskribirte ergänzt werden sollten, welche nur 2 oder 3 Tag-Märsche von Paris entfernt wären.

Die junge Garde hatte 21 Bataillons-Cadres in Paris, von denen 4 komplete, als Reserve, den äußeren Dienst im Pallast, und 300 alte Grenadiers oder Chasseurs den innern Dienst in demselben versehen sollten.

Das Zentral-Remonte-Depot befand sich in Versailles unter dem General Roussel. Es standen deshalb 10,000 Mann in dieser Stadt, welche beritten gemacht werden sollten. Da dieses Depot alle 3 Tage 1000 Pferde lieferte, so sollte Paris durch ein Detaschement von 1000 Mann dieser Kavalerie gedeckt werden, welches nach 3 Tagen durch ein anderes abgelöst, zur Armee abgehen sollte.

Die Kaiserliche Garde hatte nur 3000 Mann zu remontiren; da nun täglich 100 Pferde aus ihrem Depot kamen, so mußte General Ornano zum 1. Februar 1000 bis 1200 Mann Eliten ausgerüstet haben.

230 Stück Geschütz waren aus Chalons, Bordeaux und Brest nach Paris gebracht. Wegen des Mangels an Artilleristen, wurden 4 Kompagnien Marine-Kanoniers in Cherbourg formirt und nach Paris geschickt. Die Zöglinge der polytechnischen Schule wurden im Gebrauche des Geschützes exercirt, und die Veteranen der Garde, welche eine Batterie von 8 Kanonen zu bedienen hatten, ihnen als Reserve beigegeben.

Die Schnelligkeit des Angriffes der Verbündeten legte der Formirung der Französischen Armee viele Schwierigkeiten in den Weg. Der Kaiser Napoleon befahl daher, daß die Bataillons, welche eigentlich nicht unter 840 Mann stark zur Armee abgehen sollten, nun bei einer Stärke von 400 Mann einrücken sollten.

Die Königlich Spanische Garde wurde aufgelöst, die zu Unteroffiziers tauglichen Subjekte für die Armee herausgenommen, und aus den Cadres dieser alten Truppen ein Tirailleur- und Voltigeur-Regiment formirt.

Um eine Reserve der Linien-Truppen zu bilden, wurden 34 Bataillons aus den Paris und nächsten liegenden Depots genommen, und aus ihnen in Paris zwei Divisionen formirt, über welche General Gérard das Kommando erhielt. Die erste dieser Divisionen, 13 Bataillons stark, unter Kommando der General Dufour, stand schon bei der Armee des Marschalls Mortier. General Hamelinaye zog die andere Division in Troyes zusammen.

General Bordesoulle vereinigte in Meaux die Stämme von 4 Brigaden von Kuirassiers, Dragonern, Lanciers und Chasseurs. General Pajol formirte aus den Depots der Regimenter der Spanischen Armee, zwei Brigaden Dragoner und Chasseurs.

Der Kaiser Napoleon verließ Paris den 25. Januar, und begab sich nach Chalons. Mehrere Truppenverstärkungen kamen vor ihm an, und bestanden aus 1700 Mann Garde-Kavalerie, unter dem General Lefebre Desnouettes, dem 1sten Regiment Polnischer Ulanen, welche von Rheims kamen, der 2ten Tirailleur-Division, zwei Fuß- und zwei reitenden Batterien,

Die Korps der Marschälle Ney, Victor nnd Marmont hatten sich, durch die Avantgarde des Fürsten Tscherbatof bei St. Dizier angegriffen, heut von da zurückgezogen, und standen bei Ankunft des Kaisers Napoleon in Chalons, vor Vitry. Zur Linken war Marschall Macdonald auf dem Marsche von Namur nach Verdun, zur Rechten Marschall Mortier in seiner Stellung bei Vandoeuvres; endlich am äußersten rechten Flügel stand General Alix in Auxerre mit 2500 Mann, welche er aus den Depots der 18ten Militair-Division entnommen hatte.

Stärke und Eintheilung der Französischen Armee.Bearbeiten

Folgendes war die Stärke und Eintheilung der Französischen Armee unter unmittelbarem Befehle des Kaisers Napoleon:

Der Prinz von Neufchatel, Major-General.
Graf Belliard, General-Oberst der Kuirassiers.
Graf Montholon, Divisions-General.
Graf Drouot, Divisions-General.
Graf Grouchy, Kommandant en Chef der Linien-Kavalerie.
Graf Nansouty, Divisions-General und Kommandant der Garde-Kavalerie.

Zur Disposition:

Die Marschälle Oudinot (Herzog v. Reggio) und Lefebre (Herzog v. Danzig) so wie der Divisions-General Lefol.

Rechter Flügel:Bearbeiten

Marschal Mortier (Herzog v. Treviso).
Bestehend aus der Kaiserlichen Garde, und zwar,
der Division Friant von 4,705 Mann;
der Division Michel von 3,878 Mann;
der Division Leferière Lévêque von 2,228 Mann;
der Artillerie 1,464 Mann,
und der Division Dufour, aus der Pariser Reserve zusammengesetzt 8,291 Mann;
Im Ganzen 20,566 Mann.

Zentrum:Bearbeiten

Marschal Victor (Herzog von Belluno).
Bestehend aus dem 2ten Infanterie-Korps unter dem unmittelbaren Befehle des Marschalls, und zwar,
die Division Duhesme von 2,723 Mann;
ein anderen von 3,347 Mann,
und einer von 2,662 Mann;
der Artillerie 989 Mann,
und dem Geniewesen 153 Mann;
Hiezu das 5te Kavalerie-Korps unter dem General Milhaud, bestehend aus
der Division Piré von 1050 Mann;
der Division Briche von 1590 Mann;
der Division L'Héritier von 1164 Mann,
und der Brigade Ségur von 750 Mann;
der Artillerie 319 Mann;
Im Ganzen 14,747 Mann.
Marschal Marmont (Herzog von Ragusa).
Bestehend aus dem 6ten Infanterie-Korps unter dem unmittelbaren Befehlen des Marschals, und zwar
der Division Lagrange von 4868 Mann;
der Division Ricard von 2917 Mann;
Hiezu das 1ste Kavalerie-Korps unter General Doumerc, bestehend aus
der Brigade Picquet von 915 Mann;
der Division Doumerc von 1900 Mann;
der Artillerie und dem Geniewesen 1451 Mann;
Im Ganzen 12,051 Mann.

Linker Flügel:Bearbeiten

Marschal Macdonald (Herzog von Tarent).
Bestehend aus dem 11ten Infanterie-Korps, unter dem unmittelbaren Befehle des Marschals, und zwar
der Division Molitor von 1758 Mann,
und der Division Brayer von 1446 Mann;
aus der 5ten Infanterie-Korps unter dem General Sebastiani, und zwar
der Division Albert von 1444 Mann;
dem 2ten Kavalerie-Korps unter dem General Excelmans, bestehend aus
der Division Dommanget von 1367 Mann;
der Division Thiry von 1045 Mann;
dem 3ten Kavalerie-Korps unter dem Herzog von Padua (Arrighi), nämlich
die Division Ameil von 1043 Mann,
und die Division Iacquinot von 1040 Mann;
Im Ganzen 9143 Mann.

Garde-Reserve:Bearbeiten

Marschall Ney (Prinz von der Moskwa).
Bestehend aus dem Korps des Marschals, und zwar
der 1sten Voltigeur-Division, unter General Meunier von 4133 Mann,
und der 2ten Voltigeur-Division, unter General Decouz von 2840 Mann;
dem Korps des General Lefebre Desnouettes, und zwar,
der 2ten Tirailleur-Division, unter General Rothembourg von 4947 Mann,
und der Garde-Kavalerie-Division von 2585 Mann;
Im Ganzen 14,505 Mann.
*Hienach betrug die Stärke der ganzen Armee nach Angabe der Franzosen 71,012 Mann.


Quellen und Literatur.Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.