[1]
Sainte-Suzanne-Bruneteau (Gilles Joseph Marie), -- Unterlieutenant im 26ten Regiment im J. 79; ist alle Grade durchgegangen; General-Adjutant; Brigade-General den 3ten May 93.

Sehr unterrichtetet und eifriger Offizier.


Jetziges Schicksal.

[2]
St. Suzanne, Generallieutenant der Rheinarmee, war Inspektor der Infanterie in dem ehemaligen Elsaß und dem südlichen Theil des ehemaligen Lothringens (in der 4. und 5. Militärdivision), ist gegenwärtig Mitglied des Staatsraths.


Zeitungsnachrichten.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1812]

Straßburg, den 13ten April. [3]

Der Herr Senator, Graf Sainte-Suzanne, ist vor einigen Tagen hier angekommen, um die Kohorten des ersten Heerbanns der Nationalgarde in der 5ten Militärdivision zu organisiren.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vollständige Rangliste aller Generale und General-Adjutanten in den Armeen der französischen Republik. 1796.
  2. Das jetzige Schicksal der vielen französischen und gallobatavischen Generäle die sich bei so manchen Gelegenheiten ausgezeichnet, und den Krieg überlebt haben. 1802.
  3. Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 101. Freytag, den 26. April 1812.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.