Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

Morbihan, kleiner Meerbusen, nebst einem Hafen gleiches Namens, bey der Stadt Vannes, in Bretagne. Es befinden sich in demselben mehrere Inselchen, und die Halbinsel Rhuys deckt ihn. Von ihm hat ein Französisches Departement den Namen, welches ein südliches Stück von Bretagne begreift und auf einem Flächeninhalt von 118 geographischen Quadratmeilen im Jahr 1802, 425,485 Einwohner hatte. Die vorzüglichsten Produkte sind Getreide, Hanf und Flachs. Auch die Vieh- und Bienenzucht sind bedeutend. Die Hauptstadt ist Vannes. Es wird in die 4 Arrondissements Pontivy, Ploermel, l'Orient und Vannes getheilt. Im Jahr 1802 zahlte dieses Departement an direkten Abgaben 2,327,248 Franken.


Quellen und Literatur.[]

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Advertisement