Belt.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]
Belt, der große Belt, ist die Meerenge zwischen den Inseln Seeland und Fünen. Der kleine Belt, ist die Meerenge zwischen der Insel Fünen und den jütländischen Küsten. Diejenigen Schiffe, welche durch den großen Belt gehen, müssen den Zoll bey Nyborg auf der Insel Fünen entrichten. Ein Ausleger (oder ein Kriegsschiff, welches da zur Wache gehalten wird,) befördert dieses. Die, so durch den kleinen fahren, bezahlen ihren Zoll zu Fridericia in Jütland. Die Fahrt durch eyde Belte ist aber für große Fahrzeuge gefährlich, welche daher durch den Sund gehen.


Zeitungsnachrichten.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1812]

Kopenhagen, den 19ten May. [2]

Am 17ten ging eine feindliche Konvoy, bestehend aus 2 Linienschiffen, 3 Fregatten, 3 Briggs und mehrern Kauffahrteyschiffen bey Sprogoe vor Anker.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
  2. Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 128. Dienstag, den 28. May 1812.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.