Fandom


Guillotine.Bearbeiten

Guillotine, Maschine zur Exekution der zum Tode Verurtheilten. Sie besteht aus einem schweren und scharfen Messer oder Beile, welches man zwischen Balken in die Höhe ziehen und plözlich auf den Hals des unter Hingestreckten fallen lassen kann. Der Arzt Guillotin von Lyon, Mitglied der ersten Nationalversammlung, erneuerte die schon alte Erfindung, als die geschwindeste und am wenigsten schmerzhafte Art, jemand vom Leben zum Tode zu verhelfen. Die unzähligen Ermordungen zu welchen diese Maschine angewendet wurde, sind bekannt. Selbst der Erfinder verlor 1794 zu Lyon durch die Guillotine seinen Kopf.

Guillotine..Bearbeiten

Irriger Weise wird dieser Köpfmaschine für eine während der Französischen Revolution von dem Arzte Guillotin zu Paris gemachte neue Erfindung gehalten, und eben so falsch sind die gewöhnlichen Meinungen über diesen Mann von strenger Rechtschaffenheit, der zu Saintes im J. 1738 geboren, vor der Revolution in ziemlicher Dunkelheit lebte, durch seine Bittschrift der sechs Corps aber, für die er von Seiten der Regierung verfolgt wurde, die Theilnahme des Volks, das ihn im Triumph aus dem Gerichte zurückführte, auf sich zog, und bald darauf zum Mitglied der Nationalversammlung ernannt wurde, wo er sich durch seine Charaktermilde auszeichnete, und am 1. Decbr. 1789 einen Bericht über das peinliche Gesetzbuch abstattete, in welchem der Ton der äußersten Humanität herrschte, und den er mit dem Vorschlage der unglücklichen Maschine, statt des qualvollen Stranges, schloß, die seinen Namen erhielt, und in der Folge, ganz gegen seine Absicht und Meinung, das Werkzeug zur Hinrichtung so vieler unschuldiger Schlachtopfer wurde. Er lebte noch vor kurzem in Paris als einer der geschicktesten Aerzte, und war von der Regierung mit der Direction der Kuhpockenimpfung beauftragt.

Wie Pater Labrat in seinen Reisen erzählt, ist die Guillotine ursprünglich eine Persische Erfindung. Daß sie aber auch in Europa schon früh gebraucht wurde, beweisen mehrere alte Erzählungen und Denkmäler. Konradin von Schwaben wurde zu Neapel nicht durch das Schwert, sondern, allen Nachrichten zu Folge, durch eine Art von Guillotine enthauptet, die man die Welsche Falle nannte, und deren Gebrauch überhaupt in Italien nicht ungewöhnlich war. Aber auch in Deutschland, Böhmen, England und andern Ländern kannte man sie.

Während der Revolution wurde am 25. April 1792 der erste Missethäter mit der Guillotine hingerichtet. Auch wurde damals eine Haußguillotine erfunden, die ganz aus Eisen und Stahl besteht, und dazu diente, zum Tode verurtheilte Patienten, die das Zimmer nicht verlassen konnten, in ihrem Hause hinzurichten.

Annalen der Pariser Guillotine;Bearbeiten

Annalen der Pariser Guillotine; von Errichtung des Tribunal criminel extraordinaire, oder Revolutions-Tribunals (März 1793) an, bis zum Abgang dieses Aufsatzes zur Presse: vom Herausgeber, und mit kleinen Notizen begleitet.


Unter ihrem väterlichen Dache sucht man diese Unglücklichen auf; man entreißt sie dem Schoße ihrer trostlosen Familie; man schleppt sie, gefesselt mit schimpflichen Banden, auf den öffentlichen Platz, und mit einer Verfeinerung von Grausamkeit bereitet man ihre Hinrichtung. Am Morgen sahen sie das Licht des Tages auf, und am Abend erbleichen sie unter dem Mordwerkzeug ihrer Brüder; sie wähnten, das Leben gehöre mit unter die Zahl ihrer Rechte, und sie finden keinen Vertheidiger; fern von den Thränen ihrer Kinder, Weiber und Freunde mordet man sie, ohne das ihre letzten Blicke noch auf ihnen weilen können. Keine von den Tröstungen der Religion wird ihnen gestattet; der Abgrund des Todes empfängt sie, unter dem barbarischen Jubelgeschrey ihrer Henker! --
Necker, in seinem Werke: Sur l'Administration.


Vorerinnerung.


Hinr. Name. Stand. (Alter.)

April 1793.Bearbeiten

11 Apr.
Luthier. Grenadier, dann Kanonier des Bataillons der Sorlonne. (40)
15 Apr.
Blanchelande. Marechal du camp, und Gouverneur zu St. Domingo. (--)
16 Apr.
Guyot. Trödler. Wegen falscher Assignate. (--)
19 Apr.
Catharina Clerc. Dienstmagd, weil sie einen König gewünscht. (55)
20 Apr.
Vaujour. Dragoner-Obrister. Wegen Dümouriez. (47)
21 Apr.
Clinchamp. Prior de la Trinité de Clisseu. Als Verfasser der royalistischen Schrift: aux amis de la vérité. (58)
Durigny. Schiffslieutenant. Emigrirt. (30)
28 Apr.
Boucher. Zahnarzt. Wegen Dümouriez. (--)
Mangol. Fiaker. Er hatte in einem Kaffeehause gesagt, die Nation bestehe aus Lumpenhunden, Spitzbuben, Bösewichtern; man müsse einen König haben. (21)

May 1793.Bearbeiten

1 My.
Juzeau. Kaufmann. Emigrirt. (23)
Graf Mazo. Ehemahliger Gensd'armes-Officier. Er war zu Constantinopel geboren; man beschuldigte ihn, und die beiden mit ihm Hingerichteten, sie hätten die Caisse Bussi wieder errichten, und Geld für die Französischen Prinzen aufnehmen wollen. (34)
Josephine de Robec. Gemahlinn des Finanz-Pachters Kolly, und vorher Witwe eines Kaufmanns zu Orient. (35)
Breard. Marine-Commissär. (54)
9 My.
Revier-Maury. Edelmann; gewesener Dragoner-Hauptmann. (40)
Beaulieu. Bedienter. (36)
22 My.
Joseph Miaczinsky, aus Pohlen. Divisions-General. Er hatte sich vor 20 Jahren bey der Conföderation in Pohlen ausgezeichnet, wo ihn Dümouriez kennen lernte, und ihm, als er auswandern mußte, eine Stelle in Französischen Kriegsdiensten verschaffte. Bey seiner Armee machte er ihn, nach der Revolution, zum General. Er commandirte mit in Belgien 1793, als Coburg die Franzosen vor sich her jagte. Dümouriez, als er die Commissarien in Verhaft nehmen lassen, trug ihm auf, sich Lille zu bemächtigen. Allein der Pohle vertraute das Geheimniß dem bekannten St. George, Chef einer Legion, an, der ihn verrieth; und so nahm man ihn zu Lille in Verhaft. |Dumouriez gibt ihm das Zeugniß, er sey in der Schlacht eben so tapfer gewesen, als er sich feig auf dem Schavot zeigte. (45)
Philipp Derouc, aus Brüssel. Adjudant von Dümouriez. (30)

Juny 1793.Bearbeiten

6 Jun.
St. Marc. Kaufmann. Er und die vier folgenden wegen falscher 5 Livres Assignate. (36)
Lieutaud. Gelehrter. (37)
Bremond. Gewesener Entrepreneur des Marktschiffs auf der Marne. (35)
Dejuillet. Gewesener Rittmeister. (74)
Richemond. Rechtsgelehrter. (27)
17 Jun.
de la Motte la Guiomarais der Vater. Ein Bretagnescher Edelmann. (50)
Maria Micault. Dessen Gemahlinn. (50)
Alexander Thebault. Hofmeister in dessen Hause. (22)
Lemoëlan. Ein Bretagnischer Edelmann. (59)
Angelica Desilles, verheirathete la Fouchais. Schwester des jungen Helden Desilles, der bey Nancy sich durch seine Aufopferung verewigte: hätte er da diesen Schavots-Tod seiner Schwester ahnen können? (24)
de Laurai. Generallieutenant der Admiralität. (57)
de Grandville. Ein Edelmann. (34)
Grout de la Motte. Schiffs-Capitän. (50)
Fräulein Fougeres. Tochter eines Bretagneschen Parlaments-Raths. (30)
Fonterieux. Gewesener Officier eines Jäger-Regiments. (34)
Pontarice. Edelmann, und Officier. (--)
Vincent. Englischer Sprachmeister zu St. Malo. (48)

July 1793.Bearbeiten

17. Jul.
Charlotte Corday d'Armand. Fräulein; die Mörderinn Marats. (25)
21. Jul.
Malherbes, der Sohn. Edelmann; emigrirt. (20)
23 Jul.
Mazeliere. Rittmeister; emigrirt. (30)
25 Jul.
Bois-Vernier. Edelmann, und Officier. (36)

August 1793.Bearbeiten

1 Aug.
de Chouville. Edelmann, und Officier. (--)
3 Aug.
Tournier. Edelmann. (67)
14. Aug.
Lescuye. Brigade-General. Wegen Dümouriez Verschwörung. (-9)
27 Aug.
Custine. General: dieses Mannes Proceß, der im Jahr 1792 der Schrecken eines Theils von Deutschland, und das Idol seiner Democraten war, ist theils besonders abgedruckt, theils in Girtanners Journal eingerückt, und zu bekannt, als daß ich nicht bloß daran erinnern sollte. an eben dem Tage wo Mainz capitulirte, setzte man ihn zu Paris in Verhaft. (--)

September 1793.Bearbeiten

5 Spt.
Acht Bürger aus Rouen und eine Frau, weil sie den Freyheitsbaum umgesägt. (--)
11 Spt.
Charles. Huissier. (40)
19 Spt.
Leveque. Präsident der Election von Mortrain. (58)
22 Spt.
Masson. Pfarrer zu Germein-Duplein. (40)
24 Spt.
Ricard, verwitwete Lefebure. Weil sie Pethions Schwiegermutter war, der von dem Gipfel der Revolutionsgröße plötzlich zum Geächteten sank. (56)
Lecarbonnier. (--)

October 1793.Bearbeiten

7 Oct.
Fünf Soldaten, weil sie Recruten abspenstig gemacht. (--)
Schobeque. Maire zu Cassel bey Dünkirchen. (66)
8 Oct.
Le Brun. Inspector der Remonte. (51)
Jacques und Peter Bellauger. Zwillings-Brüder: Ochsenhändler, weil sie der Cordays That gepriesen. (--)
9 Oct.
Charlotte Routan. Ein lediges Frauenzimmer. (22)
Gorsas. Deputirter des Convents. Man sehe den vorjährigen Rev. Alm. von ihm nach: seine letzten Worte waren: Ich empfehle mein Weib und meine Kinder denen die mich hören. Ich bin unschuldig; mein Andenken wird gerochen werden. (40)
Guichard. Dorfpfarrer. Er hatte als er die Ermordung Lepelletiers erfuhr, gesagt; wollte Gott es ging dem ganzen Convent so, so wäre Frankreich glücklicher! (40)
Dupain. (56)
Barlot. Instituteur. (40)
Boulleney. Dorfpfarrer. (39)
16 Oct.
Marie Antoinette, Königinn von Frankreich: Märtyrinn. -- Gedenkt ihres schmächlichen und ungerechten Todes, ihr Deutsche und Ungarn, die ihr in diesem Augenblick im Feld steht! gedenkt ihrer, und rächt sie und Deutschland! (38)
29 Oct.
Zwey Geistliche. (--)
31 Oct.
Brissot. Gelehrter. Deputirter des National-Conv. (Man schlage den vorj. Rev. A. nach. (39)
Vergniaux. Rechtsgelehrter. Deputirter des N. Conv. (35)
Gensonné. Rechtsgelehrter. Deputirter des N. C. er war unter den Brissotinern derjenige der die meiste Rechtschaffenheit besaß. (35)
Lause-Duperret. Landmann und Deput. des Nat. Conv. (46)
Carra. Gelehrter und Bibliothekar, Deput. des Nat. C. man schlage den Rev. Alm. von 1793 und 1794 nach. (50)
Gardien. General-Procur. Synd. zu Chatel-Berault. Deput. des N. C. (39)
Duprat, aus Avignon. Kaufmann, Dep. des N. C. (33)
Marquis Brülart Sillery. Von seinen Renten lebend. Deput. des N. C. (57)
Fauchet. Bischoff von Calvados; Deput. des N. C. (49)
Ducos. Gelehrter; Deput. des N. C. (28)
Fonfrede. Landeigenthümer; Deput. des N. C. Vor der Rev. Cand. des Predigtamts zu Lausanne. (27)
Lasource. Deput. des N. C. (39)
Beauvais. Districts-Einnehmer, Deput. des N. C. (43)
du Chastel. Landmann, Deput. des N. C. (27)
Mainvielle, aus Avignon. Dep. des N. C. (28)
Lacaze. Kaufmann, Deput. des N. C. (42)
Lehardy. Arzt. Deput. des N. C. (35)
Boileau. Friedensrichter; Dep. des N. C. (41)
Antiboul. Rechtsgelehrter, Dep. des N. C. (40)
Vigée. Grenadier; Dep. d. N. C. (36)

November 1793.Bearbeiten

2 Nov.
Leroy. Gensd'arme. er setzte sich zu Wehre als er seine Todesurtheil hörte, und wollte den Richtern zu Leibe, allein die Huissiers bemächtigten sich seiner. (--)
Deschamps. Uhrmacher. (--)
3 Nov.
Drey Mitglieder der Volkscommission zu Bordeaux. (--)
4 Nov.
Olympia de Gouges. Verwittwete Aubry; Schriftstellerinn; Verfasserinn vieler schönen Gedichte. Sie war eine Brissotinerinn. Sie gab sich für schwanger aus, und fristete dadurch um einen Tag ihr Leben. (38)
5 Nov.
Lux, aus Offenbach. Doctor der Philosophie, Deputirter des sogenannten Convents zu Mainz. er lebte zu Kostheim auf einem kleinen Gütchen, mit seiner Frau einer Frankfurterinn, und seinen 5 Kindern sehr häuslich und vergnügt, als plötzlich der Revolutions-Schwindelgeist ihn ergriff, und alle sein Glück zerstörte. Er verliebte sich in die Corday bey ihrer Hinrichtung, prieß und vertheidigte sie schwärmerisch, und verlohr darüber sein Leben. er starb als Schwärmer. (27)
6 Nov.
Marie Magdalene Coutelot. Arbeiterinn in der Hanf-Fabrik. (--)
Josephine Dübot. verheyrathete Kolly. Sie hatte schon am 3. May gerichtet werden sollen, aber sich für schwanger ausgegeben. (--)
Philipp Herzog von Orleans. Deput. des N. C. Haupturheber des Unglücks das die Revol. über Frankreich brachte. (--)
5 Nov.
Coustard. Lieutenant der Marschälle von Frankreich. (--)
6 Nov.
Lesage. Dachdecker zu Corbeil. (--)
Laroque. Edelmann. (73)
Peter Houcher. Wechselagent. (36)
7 Nov.
Olivier. Huissier. (38)
Rideau. Maurer und Municipal zu Pont-de-Cé. (51)
Hery. Pachter und Municipal ebendas. (45)
Cailleau. Secretär der Municipalität daselbst. (41)
Clain. Faßbinder und Municipal daselbst. (66)
8 Nov.
Maria Philippine Roland. Frau des gewesenen Ministers des Innern. (39)
La Marche. General-Director der Assignaten-Fabrik. (35)
10 Nov.
Bailly. Astronom; erster Maire von Paris. (--)
14 Nov.
Duchesne. Hausintendant von Madam der Töchter des Königs. (58)
Manuel. Gelehrter. Procurator der Gemeine von Paris, Deput. des N. C. Man schlage den vorjährigen Rev. Alm. nach. (--)
Brunet. Divisions-General, und Commendant der Italienischen Armee. (--)
16. Nov.
Houchard, aus Forbach. General en Chef der Mosel- und dann der Nord-Armee. War vor der Revolution Roßkamm, und hatte den Abschied als Lieutenant. Cüstine machte ihn zu seinem Adjudanten, dann zum Obristen des Regiments, wo er vor der Revolution Lieutenant gewesen, und ließ durch ihn Mainz und Frankfurt auffordern. Bald wurde er General. Alle democratischen Blätter waren voll von seiner Tapferkeit und Kriegskunst; Stamm, der famöse Stamm, nannte ihn nur den Despoten-Würger. Ohngeachtet er bey Hondschooten glücklich war, so fiel er doch in die Ungnade der Jacobiner. Er überlebte seinen Wohlthäter Cüstine also nicht lange, gegen den er sich so schwarz und undankbar betrug, daß er sogar sein Ankläger wurde. (53)
19 Nov.
Saint-Prix. Invalide und gewesener Werber. (--)
Duparc. Inspector der Thuillerien; Invalidenhauptmann. (67)
20 Nov.
Dupré. Unter-Aufseher der Handschriften der Nat. Bibliothek; Redacteur des ehemahligen Brissotschen Journals, le patriote François das zu seiner Zeit als eins der wüthigsten und patriotischsten berühmt war, und jetzt als aristocratisch verdammt wird, weil Brissot der eigentliche Verfasser war: kalt und warm aus Einem Munde. (--)
Boisguyon. General-Adjudant der Brester Armee. (--)
23 Nov.
Chateauthierry. Obristlieutenant, und nach der Revol. Brigade-General. Noch wegen der Vertheidigung des Königs, am 20. Junius 1792. (72)
24 Nov.
Deformeaux. Als falscher Zeuge. (52)
25 Nov.
Marchand. Lieutenant der National-Gensd'armerie. (59)
26 Nov.
Lamarliere. Divisionsgeneral der Nordarmee. (--)
29 Nov.
Barnave. Deput. der ersten Nat. Vers. (--)
Duport-Dutertre. Minister de la Justice während der Revol. (--)
Grondel. Weil er auf ein Assignat von 15 Sols, in einer Schenke vive le Roi! geschrieben! -- (31)
Werwick, aus Flandern. Pfarrer zu Harbruck. (45)
Therese Werwick. Schulmeisterinn an der Armenschule zu Harbruck. (46)

December 1793.Bearbeiten

1 Dc.
Ribours. Ohne Profession. (57)
Lebas. Constitutionsmäßiger Dorfpfarrer. (50)
Lenillot. Desgleichen. (70)
Aubert. Edelmann. (28)
Cagnier. Dorfpfarrer. (59)
Catrefons, genannt Marolle. Edelmann. (60)
Barentin von Catrefons. Gemahlinn des obigen. (45)
Catrefons. Der Sohn, Lieutenant. (23)
Lemeuton, genannt Chassey. Edelmann. (53)
2 Dc.
Vincenot. Besitzer eines Hôtel garni. (56)
Mauduit. Weinschenke und Traiteur. (49)
Aubry, der Sohn. Eine Kostschule haltend. (24)
Suder, aus Landau. Schuster. Wegen schlechter Schuhe. (52)
Flamand. Schuster. Wegen schlechter Schuhe. (57)
3 Dc.
Gorneau. Beym Büreau des Ministers des Innern angestellt. (20)
Dufresne. Medicus. Weil jetzt alles den Soldaten in Frankreich äffet, so heißen die Aerzte: officiers de santé. (--)
4 Dc.
*Kersaint. Graf, See-Officier, Deputirter der zweyten Nat. Vers. und des Convents. (52)
5 Dc.
*Rabaud St. Etienne. Protestantischer Prediger, Deputirter der ersten, und zweyten N. V. und des Convents. (--)
9 Dc.
Johanna Vanbernier, Gräfinn Dübarry. Die letzte Maitresse Ludwigs XV. und die letzte die Frankreich hatte, denn Ludwig XVI. lebte streng. Unter den Anklagspuncten die man gegen sie vorbrachte, befanden sich unter andern, folgende: sie habe silberne Münze mit Pitt-Bildniß bey sich getragen; sie habe Büsten von der königlichen Familie in ihrem Garten vergraben; sie habe sich eine Sammlung von satyrischen Kupfern auf sie Revolution gemacht xc. Ihr Reichthum war eigentlich ihr Verbrechen, und ihre Verbindung mit den Brissotinern, sonderlich mit den Zeitungsschreiber, Lebrün, der sie auch mit Pässen nach England versah, als sie dem Dieb nachsetzte, welcher ihre Juwelen gestohlen hatte, und wirklich so glücklich war, den größten Theil derselben zu London wieder zu bekommen. Man legte ihr dieses als Emigration aus, da sie es doch mit gesetzlicher Erlaubniß gethan hatte. Als Freudenmädchen war sie zu Paris als Mamsell Lange bekannt, und verläugnete den Karakter einer solchen, noch als königliche Geliebte nicht. Sie war leichtsinnig, eitel, verschwenderisch, aber eigentlich ein gutmüthiges, harmloses Geschöpf, über welches Frankreich weniger zu klagen hatte, als über irgend eine der vorigen Maitressen. Denn daß sie Choiseul stürzte, und bey Aufhebung des Parlaments mitwirkte, war nicht sowohl ihr Betrieb, als Betrieb der Hofkabale, die sie zum Werkzeug brauchte. Das einzige, war ihr Paris einsmahls sehr übel auslegte, war der Einfall, auf den Schlag ihres Wagens das alte Feldgeschrey der Franzosen, houte en avant! setzen zu lassen; eine zweydeutige Anspielung, die sich nicht gut erklären läßt. Nach Ludwig XV. Tod wurde sie nach Rhetel-Mazarin, dann nach Meaux in die Abtey Pont-aus-Dame exilirt. Zuletzt erhielt sie Erlaubniß, in ihrem schönen Pavillon zu Louveciennes, ohnweit Marly, zu wohnen. Da sie dem Volke nichts zu leid gethan, und gutthätig war, so liebte sie das Volk, und so läßt sich es begreifen, warum sie, bis zu Robespierre's Regierung, während der Revolution so ruhig und ungestört leben konnte. Louveciennes ist ein wahrer Zauberpallast, werth einer solchen Fee. Unter den Statüen ist die berühmte Diana im Bade. Als Kaiser Joseph in Frankreich war, besuchte er auch Louveciennes. Die Gräfinn kam in den Garten, um selbst die Honneurs ihres Hauses zu machen. Der Kaiser bot ihr den Arm; sie weigerte sich diese Ehre anzunehmen, worauf er die äußerst feine Antwort gab: la beauté est toujours Reine! -- Sie starb ganz als Weib, und ging in einer Ohnmacht in jene Welt über. (42)
Vandenyver, aus Amsterdam. Bankier, sein und seiner Söhne Verbrechen, Reichthum. (66)
Vandenyver. der älteste Sohn. (32)
Vandenyver. der jüngste Sohn. (23)
Noël. Deput. des N. C. Ein Brissotiner (66)
Dessales, aus Moudon im Pays de Vaud. Juwelirer; dann Leder- und Monturen-Lieferant für die Armeen. (40)
Bouchel. Mannes-Schneider. (30)
Pinard. Desgleichen. (32)
Bouillon. Desgleichen. (30)
Poujol. Desgleichen. (31)
Ragault. Administrator bey dem MonturenWesen. Er und die fünf obigen wegen Unterschleif. (36)
11 Dc.
Descours. Edelmann, Rittmeister, dann Adjudant der constitutionsmäßigen königl. Leibgarde. (68)
12 Dc.
Catharina Halbourg. Putzmacherinn (34)
Doigrepon, verwitwete Ferning. Witwe. (55)
Magdalene Doigrepon. Ihre Schwester. (50)
13 Dc.
Herzog von Chatelet. Obrister des Regiments Gardes Françoises. Sein Regiment konnte ihn nicht leiden, und man behauptet, daß es nie zur Rebellion wäre verleitet worden, wenn es einen andern Obristen gehabt hätte. (66)
14 Dc.
Brunian. Procurator zu Maubeuge. (55)
Porchez. Emigrant. (33)
16 Dc.
Macli. Würzkrämer, Monturstücke-Commissär. (30)
Tormellier. Kaufmann, Monturstücke-Commiss. (33)
Meunier, Perückenmacher und Commissär. (33)
Gibelin. Mannsschneider. Er und die drey obigen wegen schlechten Lieferungen. (43)
Fontel. Edelmann und Lieutenant, Commandant eines Lyoner Bataillons. (36)
17 Dc.
Lesure. Friedensrichter und Deputirter der zweyten N. V. (50)
Varlet. Schreiber; nach der Revol. Aufseher über das Fuhrwesen-Depot. (24)
Peyre. Dorf-Pfarrer. (37)
Lecomte. Geistlicher; weil man der écrits fanatiques, d. e. Andachtsbücher, bey ihm gefunden. (28)
18 Dc.
Tragon. Edelmann, und Inf. Hauptmann. (39)
Convey. Rechtsgelehrter; öffentlicher Ankläger des Districts von Cambrai. (44)
Fayel. Parlaments-Procurator; nach der Rev. Friedensrichter. (43)
21 Dc.
d'Hervillé. Ex-Jesuite. (67)
Marie Pouilin. Matrone, von ihren Renten lebend. (60)
Margaretha Penard. Dienstmagd der obigen. (30)
22 Dc.
Hortier. Schuster. (33)
24 Dc.
Lafosse. Kaufmann; wegen schlechter Tuchlieferung zu Monturen. (28)
Lorin. Kammerdiener der Gräfinn Dubarry. (44)
Malondie. Edelmann und gewesener Marine-Commissär. Emigrirt. (49)
Caroline Adam, verwitwete Gravand, aus Berlin. (41)
25 Dc.
Burg, aus Merzig. Taglöhner. (63)
Kurt, ebendaher. Leinweber. (48)
Kurz, ebendaher. Strohdachdecker. (57)
Allard. Dorf-Pfarrer. (55)
Prevost le Croix, aus Nord-America. Schiffscapitän. (42)
Gornot. Becker zu Paris. (41)
26 Dc.
Laroque. Arzt. (--)
Laroque-Tremeira. Sein Bruder; Schiffscapitän. (--)
Barrois. Bey der Montur-Lieferung angestellt. Wegen des Vorfalls im Champ de Mars, unter la Fayette 1791, wo der Pöbel durch einige Flintenschüsse der Nationalgarde auseinander gesträubt wurde; Barrois und Clémant waren von denen, die auf ihn schossen, weil es la Fayette befohlen. (49)
Clément. Uhrmacher. Eben deswegen. (33)
27 Dc.
d'Ancourt. Director der General-Pacht. (50)
Tondu, genannt Lebrun, aus Lüttich. Minister der auswärtigen Angelegenheiten; vorher Zeitungsschreiber zu Lüttich. Man sehe den vorigen R. A. nach (39)
28 Dc.
*Dieterich. Maire zu Strasburg. (45)
31 Dc.
Herzog von Biron. General der Armee. Er commandirte am Rhein, zu Nizza, in der Vendee, und war einer von den Großen, welche die Revolution begünstigten, durch sie in Trüben fischen wollten, und nun ihren Untergang fanden. Er ließ die Bastille stürmen. (46) 31

Januar 1794.Bearbeiten

1 Jan.
Farrolles, Edelmann, Infant. Lieutenant, dann Priester, dann Kriegs-Commissär, dann Adjudant des Dümouriez, dann Director der Correspondenz des Lagers bey Paris. Ein großer Abentheurer. (36)
Agatha Jolivet. Geschiedene Frau des Zacharias Barau. (37)
Vauchempute. Geistlicher. Er hatte in seinem Zimmer Blut von Ludwig XVI. aufgehoben. (34)
2 Jan.
Rosalia d'Albert, aus Wien. Eine Curtisane des Palais-Royal. (23)
Champagne. Canonicus und Groß-Chorsänger der Domkirche zu Troyes. (43)
Maria Chretien verheirath. Narret. Weil sie den Canon. Champagne in ihrem Hause versteckt. (32)
3 Jan.
Cüstine der Sohn. Ein edler junger Mann. Er war als bevollmächtigter Minister 1791 zu Berlin, wo ihn jedermann schätzte; er wurde in der Folge General-Adjudant bey Luckner und bey seinem Vater, zeichnete sich zu Mainz, Frankfurth xc. durch sein leutseliges und tapferes Betragen aus, und starb . . . weil er Cüstine's Sohn war, den die Nation plündern wollte. (25)
Clerc Ladevege. Edelmann, Ludwigs-Ritter, Obrist-Lieutenant. Noch wegen des 10ten Augusts. (45)
4. Jan.
Dugay-Morange. General-Procurator der Cour des Aides zu Paris. (67)
Nicolas Luckner. Marschall von Frankreich. Eine Anecdote seiner Jugend betreffend, steht im vorjährigen R. A. Der Krieger von dem im siebenjährigen Kriege der Franzmann lief und bebte, stirbt als Französischer General zu Paris auf dem Schavott, weil Habsucht ihn abhielt nach Deutschland zurückzukehren. (72)
5 Jan.
Hérald. Seifensieder. (43)
6 Jan.
Marquis Capi-Suschy Bologne. Ludwigs-Ritter, gewesener Rittmeister der Carabinier. (78)
Bologne, genannt Duplant. Vicarius zu Bicetre. (33)
Botagne. Abbe, dann Obrister. (48)
7 Jan.
Imbert. Rechtsgelehrter; Suppleant beym Conv. (30)
Maudrillon. (--)
Catharina Bettinger, verheirathete Laviolette, aus Brüssel. (--)
8 Jan.
Maria le Roy, verheirathete Feucher. Weil sie Abonnements auf die Gazette de Paris angenommen, welche Durosay 1792 schrieb, der nach dem 10ten August als ein Königsfreund guillotinirt wurde. -- O Preßfreyheit! (50)
Girouard. Buchdrucker; weil er die Gazette de Paris 1792 gedruckt. (40)
10 Jan.
Manoël. Obrister und Commandant der Insel St. Lucia. (53)
11 Jan.
Lamourette. Constitutionsm. Bischof zu Lyon, Deput. der ersten N. V. Gleich nach Anhörung seines Urtheils schlug der Bischof das Kreuz vor sich. Er war Mirabeaus Secretär, und verfertigte ihm seine Reden über die geistlichen Angelegenheiten. Man guillotinirte das Andenken des Herrn im Diener. (52)
Buraud. Präsident der Cour des Aydes. Nach der Rev. Maire zu Montpellier. (33)
12 Jan.
Courchamps. Secretär des Theaters zu Marseille; dann Adjudant bey den Par. Kanoniren. Noch wegen des 10. Augusts. (25)
13 Jan.
Dougados. Prof. der Beredsamkeit und Dichtkunst zu Perpignan. Weil er dem geächteten Deput. des Convents Biroteau zur Flucht behülflich gewesen. Ein ferner junger Mann, und ein Dichter-Genie. Er hatte sich den Beynamen des Französischen Tibulla erworben. (30)
d'Abzac. Edelmann; Infant. Hauptmann. (51)
15 Jan.
Hollier. Vicarius des constitutionsmäßigen Bischoffs zu Bordeaux. (39)
Theillard. Lieutenant der Nat. Garde zu Bordeaux. (40)
Ducourneau. Rechtsgelehrter zu Bordeaux. (30)
16 Jan.
Katharina Virgon. Verheirathete Fournier. (48)
Basset. Friseur. (18)
Lemille. Desgleichen. (--)
Elisabethe Carigne. Frau des Lemille. (--)
Duplessie-Grenedau. Edelmann: Capitän eines Kriegsschiffes. (29)
Verneuil. Unter-Administrator-Chef, auf Grenedau's Schiff. (30)
Coetnempren. Capitän eines Kriegsschiffs. (36)
Bormeuil. Schreiber eines Notars; Sergeant der Nat. Garde. Weil er vom Convent an einem öffentlichen Ort, die Wahrheit gesagt. (22)
17 Jan.
Visset Baron de la Tude. Ludwigsritter und Major eines Reuter-Regiments. (60)
20 Jan.
Thibaut. Pachter. (49)
21 Jan.
Quatremer. Tuchhändler. (42)
Fichet. Schiffslieutenant zu Toulon. (33)
l'Ecluse. Schiffsfähndrich daselbst. (28)
Jacquelin. Schiffs-Constabler daselbst. (42)
Gardinet. Desgleichen. (31)
Vauzon. Schiffs-Kanonier. (36)
Blanchard. Hochbootsmann. (37)
22 Jan.
Bernard. Wundarzt: Substitut des Deputirten seines Departements beym Convent. (33)
Leferre. Lehrer einer Kostschule. (49)
Toulon-Rimbault. Gewesener Advocat der Admiralität zu Toulon, dann Commissär der vollziehenden Gewalt daselbst. (36)
23 Jan.
Benard. Tapezierer: Municipal zu Montargis. (42)
Graf Migot. Gewesener Dragoner-Obrister. (65)
24 Jan.
Mondot. Geistlicher. (65)
Quentin. Rechtsgelehrter. (45)
26 Jan.
Moheau. Kriegscommissär. (50)
Deraud. Hielt vor der Revolution eine Kostschule. Chef des Kriegs-Büreau zu Melün. (51)
27 Jan.
Camillo Rossy, aus Corsica. Edelmann: Brigadegeneral; Chef der Armee zu Barcellomette. (65)
St. Laurent. Kaufmann und Kriegscommissär. Weil er Bücher, Handschriften und andre dem Prinzen Conde zugehörige Dinge in seinem Hause versteckt. (48)
28 Jan.
Marcé. Edelmann. Generallieutenant der Republik. (63)
30 Jan.
Desteac-Bellecourt. Verheyrathete Gothereau-Billeus. Eines Schweizers aus Freyburg. (30)
Roëttiers. Königlicher Kammerherr. (45)
Marquise Charras. Schwester des obigen. (41)
31 Jan.
Lambert. Notarius. (39)
Igonnet. Trödler, zu Coulommiers. (40)
Maularis. Friedensrichter daselbst. (50)
Martin. Arzt daselbst. (65)
Merlin. Municipal daselbst. (29)
Prévôt. Desgleichen. (45)
Charlotte Noisette. Verheirathete Blancheton. (29)
Margarethe Froifauquet. Verheirathete Detecombe. (34)
Ogier-Baulny. Edelmann. Weil er seinen 14 jährigen Sohn, einem emigrirten Verwandten mitgegeben. (46)

Februar 1794.Bearbeiten

2 Fbr.
Gillet. Arzt. (55)
Paraut. Advocat; Deput. der ersten N. V. (36)
Millard. Gewesener Procurator zu Troyes. (46)
Paillot. Civil-Generallieutenant der Baillage Troyes. (44)
3 Fbr.
du Coudray. Secretär des unglücklichen Intendanten Berthier, des ersten Opfers der Revolutionswuth. (51)
Ogier. Edelmann: königl. Rath. (73)
4 Fbr.
Courtanel. Gastwirth und Proviantmeister. (36)
Montjourdain. Kommendant eines Bataillons Pariser Nat. Garden. Noch wegen des 20. Junius und 10. August 1792. (37)
5 Fbr.
Maria Chapt. Verwitwete Marquise Peysac. (60)
Franziska Michelle. Verwitwete Marquise Marböduf, Marechal de camp. Sollte die Ankunft der Preußen und Oesterreicher gewünscht haben (55)
Poyen, aus Avignon. Verwalter des Gutes der Marquise Marboruf. (45)
6 Fbr.
Gräfinn Lauraguais. Geschieden von ihrem Mann. Bekannt durch seine Schriften und Processe, zu Zeiten Ludwigs XV. (56)
Pierre. Agent der Gräfinn. (68)
Petit. Constitutionsmäßiger Pfarrer zu Monil. (43)
Pasquin. Kammerdiener der Madam Elisabeth, Schwester Ludwigs XVI. (..6)
7 Fbr.
Courtot. Dorfpfarrer zu Champrant. (70)
Graf Troussebois-Baillard. Obrister eines Regiments und Maréchal de camp. (34)
Fräulein Baillard-Descombeaux. Schwester des obigen. (57)
Baillard-Cherville, Chevalier. Chef einer Reuter-Escadron. (48)
9 Fbr.
Rouhier. Verwandter des obigen Notar. (45)
10 Fbr.
Frau von Boucherain. Witwe des Barons Vaxence. (47)
Chappuy. Procurator vor der Revolution nachher Obristlieutenant der Nat. Garde. (28)
11 Fbr.
Labrosse. Gewesener Capitän des Regiments Jole de Bourbon. (49)
12 Fbr.
von Gueaux-Reversaux. Königlicher Rath, Requetenmeister, und gewesener Intendant von Bourbonnois. (55)
13 Fbr.
Baure, aus Amsterdam. Kaufmann. Diese und die drey nachstehende Personen, wurden guillotinirt, weil sie 1790 (also vor dem Krieg mit England) 100,000 Pfund Sterling, in Paris für den Prinz von Wallis, Herzog von York, und Herzog v. Clarence als eine Anleihe negociirt hatten. (34)
Brichard. Notar. (43)
Mestiries. Schreiber des Brichard. (41)
Viette. Juwelier. Sein Sohn ging, kurz nach des Vaters Hinrichtung, in die Champs Elysées und erschoß sich selbst. (42)
Chaudot. Notar. Erhielt einige Tage Aufschub, mußte aber doch sterben. (42)
14 Fbr.
Wiendefeld, aus Aachen. Bankier. (27)
Dorfe, der Vater. Procurator der ehemahligen Chambre des comptes zu Dijon. (62)
Dorfe, der Sohn. Commis-Greffier obiger Chambre. (36)
15 Fbr.
Lacassaigne. Edelmann. (35)
Desherbiers. Edelmann und General der Alpen-Armee. (45)
17 Fbr.
Picard. Pastetenbecker. (46)
N. Picard. Trödler. (38)
Paul Picard. Pastetenbecker. Das Verbrechen der drey Picards war, daß sie sich für 100 Stück Carolin, 4000 Livres in Assignaten zahlen lassen. (35)
19 Fbr.
Goffenay. Furierschütz. (25)
21 Fbr.
Mortet. Equipagenmeister. (58)
Tiphaine, der Vater. Bauersmann. (68)
Tiphaine, der Sohn. Bauersmann, und Grenadierlieutenant der Nat. Garde. (43)
Tiphaine, der Sohn. Müller, und Capitän der Nat. Garde. (28)
22 Fbr.
Martin. Canonicus zu Verdün, wo er durch die Preußen wieder eingesetzt wurde. (40)
Mangin. Kutschen-Verleiher. (50)
Mangin, sein Sohn. Fiaker-Kutscher. (29)
Fenillide. Gewesener Dragoner-Capitän. Beyde weil sie sich der Frau von Marböduf angenommen. (43)
Prédicant. Notar. (39)
23 Fbr.
Dortoruanu. Gewesener Capitän des Regim. Burgund, und Brigade-General der Republick. (51)
Canel. Perruckenmacher. (38)
Aubert. Pfarrer. (45)
24 Fbr.
Mausson. Gewesener Intendant zu Rouen. (43)
25 Fbr.
Laroche. Soldat. (--)
Bloquin. Superior des Seminars von St. Sulpice. (--)
M. A. Barberou. Nonne. (--)
C. Barberou. Nonne. (--)
von Marivetz. Baron, und gewesener Stallmeister der Mesdames de France. (65)
Souty, verheirathete Dreyer. (--)
Philipp. Taglöhner. (--)
Schaf. Kaufmann. (--)
Schmit. Kaufmann. (--)
Schmit, verwitwete Gallot. Bäuerinn. (--)
Dusable. Notar. (--)
Guerles. Kaufmann. (--)
Homburger. Kaufmann. (--)
Nélis. Greffier der Gemeine Biston. (--)
Henri. Pfarrer. (--)
Hants, aus Saarlouis so wie vorstehende 10 Personen. Friedensrichter. (--)
27 Fbr.
Ferrand. Brigade-Chef. (37)
Laruelle. Capitän. (30)
Moreau. Kärrner. (35)
Penou. Becker. (42)
Juliane Penou, Frau des obigen. (41)

März 1794.Bearbeiten

1 Mz.
Veyreos, genannt Suel. Procurator. (55)
Deschamps, aus Lyon. Rechtsgelehrter. (40)
2 Mz.
Engibault. Advocat, dann Dragoner. (30)
Sourdille. Advocat. (30)
Vicomte la Roque. Brigade-General. Seine Anklage betraf die Dümouriersche Sache; man erinnert sich seiner aus Dümouriers Briefwechsel mit Pache, der ihn wegen seiner Bravour zu Jemmappe dem Pache empfahl, der ihn nicht befördern wollte. Inde irae! (--)
von Poupart-Beaubourg. Marin-Inspector. Die Ursache zu seiner Verurtheilung suchte man in seinem Briefwechsel, mit weyland de la Port, Intendant der Civilliste. (39)
Montagne. Pfarrer. (78)
Remy. Pfarrer. (51)
Masure. Exmaire eines Dorfs. (57)
Profit. Bauersmann. (50)
Prunel. Desgleichen. (36)
2 Mz.
Lecourd. Hufschmidt. (59)
Billourd. Holzschuhmacher. (33)
Michenou. Müller. (54)
Laval. Hägereiter. (46)
Raby. Förster. (60)
3 Mz.
Froullé. Buchhändler und Buchdrucker. (60)
Lévigneur. Buchhändler und Buchdrucker. Dieser und vorstehender, wegen des Drucks der Liste der namentlichen Aufrufs beym Todesurtheil Ludwigs XVI. worin ein Paar Ausdrücke des Mitleids über seine Hinrichtung vorkamen. Welch' eine Preß- und Druckfreyheit. (47)
Ritter von Varenne. Rittmeister. Weil er Zeichen der Trauer über den vorigen König bey sich getragen. (--)
4 Mz.
Saint-Souplex, der Vater. Rittmeister der ehemahligen Mousquetärs, und Ludwigs-Ritter. (61)
Saint-Souplex, der Sohn. Königlicher Stallmeister. (41)
Saint-Souplex, der Sohn. General-Vicar zu Montpellier. (40)
Bruxelles. Bedienter der Saint-Souplex. Sie lebten ruhig zu St. Cyr; ihr Verbrechen war ihr Adel und Reichthum. (--)
5 Mz.
Robin. Kaufmann. (74)
4 Mz.
Dufresnoy. Baumeister, und Capitän des 92. Regiments. (43)
St. Lambert. Commis beym Kriegsdepart. (39)
6 Mz.
Reverdot. Bauersmann. (60)
O-Moran, ein Irrländer. Divisionsgeneral. Dümourier rühmte seine Tapferkeit und Einsicht, in seinen Briefen an Pache. (59)
Devaine, aus Belgien gebürtig; ein niederländischer Patriot. Divisions-General. (60)
Chaucel. Brigade-General. (40)
7 Mz.
Duchemin. Gewesener Kabinettssecretär des Prinzen Conde. (52)
Conparet. Gewesener Post Inspector zu Paris. (46)
von Grossin. Officier außer Diensten (40)
Deschamps von Grossin. Gattinn des vorigen. (26)
8 Mz.
Graf de l'Aigle. Gewesener Marechal de camp. (60)
Rosalie la Rochefoucauld, verwitwete von Düretol. (40)
9 Mz.
Vaudrey. Gewesener Friedensrichter, im District von Toul (49)
12 Mz.
Blancher, aus Carouge bey Genf, gebürtig. Weinschenke. Man warf ihm vor, an die Truppen, die in der Nacht vom 10. Aug. die Thuillerien besetzt hatten, Wein ausgeschenkt, und als Capitän der Artillerie dem Mandat gehorcht zu haben, der bekanntlich damahls General Commendant der Pariser Nat. Garde, und als ein rechtschaffener Mann der Brissotschen Parthey verhaßt war, und deßwegen in der Nacht vom 10. Aug. auf dem Rathhause ermordet wurde. Man lese Moores Tagebuch, und den einen Beytrag zu der Leipziger neuen gelehrten Zeitung von 1793, darüber nach. (43)
Cauchois, der Sohn. Baumeister. Sein Verbrechen; ein Anhänger von Brissot und Roland gewesen zu seyn. (42)
Sophia Le - Clerc Glatigny. Nonne. Weil man bey ihr Gebetbücher, Kirchenornate, das heißt, in der neuen philosophischen Sprache, Greuel des Fanatismus, und die Effecten eines ungeschwornen Geistlichen gefunden. Sie wohnte zu St. Cloud nach der Aufhebung ihres Klosters. (37)
13 Mz.
Verrier. Pachter. (52)
14 Mz.
Davanne. Proviant-Commissär. (31)
15 Mz.
von Labussiere. Landjunker. (49)
Maria Chabannes. Witwe. (47)
von Düverne. Gewesener Maréchal de camp. (67)
Lardemel. Gewesener Obristlieutenant der Jäger zu Pferde. (62)
Tenaille-Lesnaux. Gensd'arme. (29)
Tenaille-Champton. Gewesener Leibgardist von der constitutionellen Garde. (44)
15 Mz.
Dumont, genannt Longisaux. Cammerdiener der Königinn. (43)
Parte-Pain. Dorfpfarrer. (73)
Daubin. Dorfpfarrer. (44)
Touyon. Gewesener Pfarrer zu St. Cyr. (64)
Renat Instructor zu St. Cyr. (45)
Boucheron. Inspector bey der Schiffahrt auf dem Yonnefluß. (37)
Faulquier. Substitut des königl. Procurators, in der Election Chamecy. (36)
Maugery. Bauer aus Clamecy. (50)
Feugneur. Hägereiter. Diese 15 Personen wurden wegen ihrer Anhänglichkeit an Ludwig XVI verurtheilt. (46)
Regnault von Bellecise. Gewesener Officier, und Emigrant. (30)
Beauderand. Kapellan des Herzogs von Orleans. L'infame d'Orleans nennt ihn das Belletin; so behandeln jetzt die Clienten ihren alten Mäcen. (62)
16 Mz.
Musquiret genannt Lapagne. Ex-Maire eines Dorfs. Unter der vorigen Regierung saß er seiner schlechten Streiche wegen 22 Jahr im Gefängniß, wurde dann als ein Opfer des Despotismus überall gepriesen, und zum Maire eines Dorfs gewählt, um endlich seinen Lohn durch eben solche Leute zu empfangen, als er selbst war. (49)
Marquis Ciourac. Marquis, dann Maire zu Montauban. (50)
Quetineau. Obristlieutenant bey dem Detaschement der Nordarmee in der Vendee; vorher Tänzer. Auf dem Schavot machte er noch ein Entrechat. (37)
17 Mz.
Marie Lavechin. Magd; im Dienste eines Pfarrers, dann bey einer adlichen Herrschaft. (33)
Barbier. Bauersmann. (--)
Barbier, sein Sohn. Bauersmann. (27)
von Paul, genannt St. Paul. Ludwigsritter. (59)
von Lalain. Ludwigsr., dann Kriegscommiss. (49)
Boissart. Ex-Maire eines Dorfs, dann Regim. Feldscheer eines Nat. Garden-Bataillions. (34)
Mz. 18
Dieudonné. Geistlicher. (50)
Marie Jourdain-Bertouc. Schließerinn in einem Privathause. (42)
Babaud-la-Fordie. Gewesener königl. Secretär, dann einer der constitutionellen Richter im Depart. de la Charente. (58)
Duruey. General-Pachter. (52)
Goursault-Merly. General-Pachter. (49)
Fräulein Marie von Jasmes. Nonne des Ordens von Fontrevault. (39)
Franzisca Perigord, verwitwete Texier. Witwe eines Gensd'arme von der Leibwache. (71)
Mz. 19
von Jouve. Escadron-Chef. (49)
Arnoult. Soldat, vorher Schreiner. (--)
Valois. Infanterie-Hauptmann. (40)
Mazuyer. Deputirter des Nat. Convents. Von der Brissotschen Parthey; vorher Rechtsgelehrter. (34)
Mz. 22
Poiton. Dorfpfarrer. (67)
Mz. 23
Moulin. Postdirector zu Cherboury. (57)
Mz. 24
* Hebert. Substitut des Gemeine-Procurators: vor der Revolution Contremarquen-Einnehmer des Theaters des Varietés, Verf. des Pére Duchesne. (35)
Ronsin. Dichter eines Trauerspiels Aretaphile, Commendant der Revolut. Armee. Erfinder der Todesart, mit Kartätschen eine Menge Menschen auf einmal hinzurichten, die er zuerst zu Lyon practicirte. (42)
Momoro. Buchdrucker; Präsident der Marats-Section, Erfinder der rothen Fähnchen mit Freyheitskappen vor den Häusern. (38)
Vincent. Generalsecretär des Kriegsdepartem. (27)
Ducroquet. Damen-Friseur: Secretär der Section Marat. (31)
Laumur. Obrister des 6. Infanterie-Regiment. Als er geköpft wurde, sagte Vincent zu Ronsin: "Wäre der Sch. . . Kerl nicht gewesen, es hätte und geglückt. Er allein hats verhunzt." (63)
Bourgeois. Tischler. (26)
Mazuel. Escadron-Chef der Revol. Armee. (28)
Mz. 24
Aucar. Handschuhmacher; Commissär für die Emigrirten. (52)
van Koch, aus Heusden in Holland. Banquier. Freund Dümouriers; bey ihm zu Passy auf seinem schönen Landhause hielten die Verschwornen des Hebertschen Complots gegen das Comité der salut. public. ihre Orgien. Er war bey Dümouriez Expedition nach Holland; und einer von den Hauptpatrioten, die sich vor den Preußen, aus Holland, 1787 flüchtete. 38
Le Clerc. Divisions-Chef des Kriegsdepartem. (44)
* Graf Proly, aus Brüssel. Actien-Händler. (42)
Dessieux. Weinhändler; Bankerottirer. Ein Erz-Enragé, Verfasser des Jacobiner-Journals. (39)
* Baron Cloots, beygenahmt Anarcharsis, aus Cleve. Redner des Menschengeschlechts; Convents-Deputirter. (38)
Pereira. Tabacksfabrikant, und Portugiesischer Jude. (51)
Armand. Student der Chirurgie. (28)
Lescombes. Würzkrämer-Gesell. (29)
Dubuisson. Schriftsteller: Commissär des Vollziehungsraths. (48)
Mz. 25
Rougane de Vichy. Inspector der Englischen Waaren zu Dünkirchen. (63)
Rougane des Barodines. Ludwigsritter, und Gensd'arme der Königlichen Leibwache. (52)
Rougane-Bellebat. Von seinen Renten lebend. (31)
Mz. 26
Gouttes. Bischoff von Autün; vorher Abt und Mitglied der constituirenden Nat. Vers.; und der erste vom geistlichen Stand, der sich 1789 vor der Revolution, am tiers-état anschloß, und so die Revolution gründen half. (54)
Lacour-Balleroy. Marquis, Generallieutenant und Ludwigsritter. (74)
Lacour-Balleroy, dessen Bruder. Marquis, Comthur des Ludwigsordens, und Maréchal de camp. (67)
Thyri. Gewesener Adjudant des la Fayette. (24)
Joisel. Förster von Monsieur, dann Förster der Nation. (42)
Mz. 27
Fräulein Chamborand, Karmeliter-Nonne. (59)
Magdalena Lamberti, verheirathete Villemain. Bürgers Frau von Paris. (41)
Moreau. Rechtsgelehrter. (67)
Mz. 28
Pensselet. Kapuciner. (64)
von Pernet. Ludwigsritter; General in Pfälzischen Diensten; seit 1787 wider in Frankreich und auf dem Lande lebend. (56)
Mz. 29
Poiret. Bedienter des Grafen Talleyrand. (36)
Courtin. Superior des Ordens von Clüny. (79)
Adam. Benedictiner-Mönch. (36)
Messre. Benedictiner-Mönch. (57)
Borrelle, der jüngere. Kaufmann. (30)
Collignon. Buchdrucker zu Metz. (61)
Mz. 31
Graf Barbotane. Deputirter der constituirenden Versammlung, und einer derer vom adlichen Stande, die sich zum tiers état schlugen, und so die Revolution gründen halfen. Er war es, der am 2. Oct. 1789 in die Nat. Vers. von der Gallerie, bey einer Debatte der Gutgesinnten, hinabrief: Man sieht wohl, die Herrn wollen noch mehr Laternen, wohlan, sie sollen sie haben! (75)
Negre. Pachter des emigrirten Juliac. Weil er seinem Pachtherrn Geld geschickt. (61)
Gailliard. Papiermacher-Gesell. (26)
Champ-Laurier. Vor der Revolution Capitän. Dann Obristlieutenant und Commendant von Longwi, bey der Uebergabe dieser Stadt an die Preußen. (50)
Victoire Regnier, verheirathete Champlaurier. Frau des Commendanten. Als ihr Mann verurtheilt wurde, war sie in einem der Säle des Revol. Tribunals. In der Heftigkeit ihres Schmerzes, brach sie in den Wunsch aus, daß doch bald eine andere Ordnung der Dinge und des Rechts, in Frankreich über diese Tyranney die Oberhand gewinnen möge. Dieß wurde sogleich gemeldet, und sie auf der Stelle selbst zum Tod verdammt -- Wem schauert nicht vor solcher Barbaren. (26)
Hoilet. Ein Goldschmiedt. (34)

April 1794.Bearbeiten

Apr. 1
Sallaberry. Präsident des ehemahligen Chambre des comptes zu Paris. (62)
* Eulogius Schneider. Vicarius des Bischoffs. dann öffentlicher Ankläger des Revolutions-Tribunal. (37)
Collivet. Würzkrämergesell. Wegen seiner Vertheidigung des Königs am 20. Junius und 10. August 1792. (25)
Brochet. von St. Priest. Lieutenant der constitutionellen Garde Ludwigs XVI. (25)
Apr. 2
Morquet. Ochsenhändler. (27)
Apr. 5
* Fabre d'Eglantines. Deputirter des Nat. Conv. Gelehrter, und als Comödiant zu Genf ausgepfiffen. (39)
de Launay. Rechtsgelehrter, Deput. des N. C. (32)
* Chabot. Ex Capuciner. Deput. des N. C. (38)
* Camille Desmoulins. Gelehrter. Deput. des N. Conv. (33)
* Lacroix. Rechtsgelehrter. Deput. des N. C. (40)
* Phelippeaux. Rechtsgel. Deput. des N. C. (35)
* Bazire. Ex-Commis. des Archivs der Landstände von Burgund, dann Deput. des N C. (29)
* Hérault de Sechelles. Von Adel; vor der Rev. Advocat-généal des Parlaments. Deput. des N. C. und zweymahl Präsident desselben. (34)
* Danton. Vor der Rev. Advocat; dann Deput. des N. C. (34)
* d'Espagnac. Ex-Abbé. (41)
Frey, aus Brünn. Tabacksfabrikant. Schwager des Chabot. Er und sein Bruder gaben sich für Barone aus, und hielten zu Paris Spielgelag. (36)
Frey, sein Bruder. (Die Madame Chabot sitzt noch im Gefängniß; ein Mädchen von 17 Jahren, ..roeyland Tänzerinn.) (27)
Gusmann, aus Spanien, seit 1781 in Frankreich naturalisirt. Von seinen Renten lebend. (41)
Apr. 5
Dieterichsen, aus dem Hollsteinschen. Dänischer Advocat. Seit 1792 in Frankreich; ein unruhiger Kopf von Jugend auf, und eines solchen Endes werth. (41)
* Westermann. Vor der Revol. Advocat im Elsaß, dann Anführer des Pöbels und der Marseiller am 10. August, bey dem Angriff auf die Thuillerien; dann Adjudant des Dümouriez, Chef eines Legion seines Namens, und zuletzt General in der Vendee. (40)
Apr. 6
von Chamois. Von seinen Renten auf seinen Gütern lebend. (66)
Regnier. Manns-Schneider. (83)
des Ormes. Von seinen Renten lebend. (45)
Apr. 7
Marquis Lamotte Senones. Marquis. (36)
Susanne Drouillard, Marquise Senones. Frau des obigen; aus St. Domingo gebürtig. (36)
Peruchot. Notar zu Dijon. (--)
Mouzin. Notar zu Dijon. (--)
Marquis St. Germain-Dapchon. Marechal de Camp. (45)
Therese Lacoré, verwitwete Péricard. Stiefmutter des Marquis von d'Apchen: Witwe eines Requetenmeisters. (70)
Julien. Wundarzt. (60)
Pélé-Varennes. General-Pachter. (58)
Bizot. Ingenieur; gewesener aire Mzu Montorgis. (50)
Lavillette. Präsident, dann Districtsrichter. (45)
Apr. 8
Catharina Boiry, verheirathete Bonfant. Cammermädchen bey der Marquise d'Hervilly. (50)
Gaudron. Gewesener constitutioneller Pfarrer zu Negron. (27)
Johanna de Marcilly, verwitwete Chenilly. Witwe eines Parlaments-Advocaten. (47)
Gemptel. Koch. (26)
von Orral. Gewesener Municipal-Beamte. (40)
Lardin. Winzer. (31)
Adelaide Danquechin, verheirathete Lardin. Frau des obigen. (27)
Souchon, genannt Chanron. Brigade-General. (66)
Apr. 13
* Chaumette, sich selbst aus Bescheidenheit Anaxagoras nennend. Gelehrter, National-Agent der Gemeinde von Paris; vorher Schiffsjunge und Bruchdrucker-Geselle. (31)
* Gobel. Bischof zu Paris, und Deputirter der constituirenden Versammlung. (67)
Arthur Dillon, zu Braywück in England geboren. Marechal de camp; nach der Rev. Divisions-General: Bruder des zu Lille von den Soldaten ermordeten Dillon. Er war unter dem Namen des schönen Arthur bekannt, und ein Günstling des Hofs, zur Zeit des Americanischen Krieges. (43)
Duplessis. Witwe des berufenen Camille Desmoulins. (23)
Simon, aus Rumilly in [[Herzogtum Savoyen|Savoyen]. Vicarius zu Strasburg, dann Dep. des Nat. Conv.: er war bey der Einnahme und Umschaffung Savoyens vorzüglich geschäftig. (39)
Grammont-Roselly. Vor der Revol. Schauspieler des Franzos. Theaters, dann General-Adjudant der Rocheller- und der Revolutionsarmee. (41)
Grammont, sein Sohn Sous-Lieutenant bey der Revol. Armee. (19)
Goupil, verwitwete Hebert. Vor der Revol. Nonne im Kloster de la Conception zu Paris, dann Frau des Hebert auf Sansculotten-Art: die bekannte Jacqueline des Pere Duchesne. (38)
Lacombe. Von seinen Renten lebend. (33)
Lambert. Gefängnißwärter im Gefängniß Luxemburg. (35)
Burel. Adjudant der Alpen-Armee. (40)
Lapalue. Richter der Revolutions-Armee im Depart. de la Loire. (26)
Le Brosse. Lieutenant bey der Gensd'armerie der Gerichtshöfe. (31)
Barras. Advocat: Mitglied des Directoriums zu Toulouse. (30)
Lacroix. Rechtsgelehrter, Commissär des Vollziehungsraths und des Heilsausschusses; Mitglied des Revolutions-Ausschusses einer Pariser Section. (26)
Beysser, aus dem Elsaß. Brigadegeneral. (40)
Lasalle, Capitän eines Kauffahrteyschiffes. (24)
Bucher, ein Deutscher. Büchsenspanner des Grafen Artois vor der Revolution. Dann Ingenieur zu St. Domingo, und zuletzt Commandant der Nat. Garde zu Meuil St. Dénis. (44)
Ramaux. Priester. Und beym Büreau der Emigrantengüter angestellt. (42)
Ragondet. Inspector beym Fuhrwesen. Er war vorher Commandant des Bataillons der Section du Ronde gewesen, das am 20. Junius und 10. August so viel Eifer zur Aufrechthaltung der monarchischen Constitution und der Gesetze zeigte. Nach dem Sieg der Anarchie flüchtete er sich nach Capi einem Dorfe bey Penners, wo ihm aber Robespierre's Rache, doch aufspürte und hinrichten ließ. (46)
Brossard. Secretär des Aufsichts-Ausschuß zu Perigneux. (32)
Apr. 14
la Barberie de Refluel. Marquis, gewesener Capitän der Gardes françoises. (60) 14
Gattey. Buchhändler. Weil er contrerevolutionistische Schriften verkauft habe. (38)
Ihr Herrn, die ihr über unsre deutsche Censurgesetze so schimpft, wollt ihr lieber diese Art Censur?
Bossu. Hutmacher und National-Agent. (32)
Morisset. Schuster, und Districtsrichter zu Montargis. Wegen schlechter Schuhe für die Armee. (39)
Apr. 15
Graf d'Alençon. Graf. (67)
Royes. Brauer, dann Salpetersieder. (38)
Lescale. Von Adel. Seit der Revolution sich von seiner Handarbeit nährend. (40)
von Lascale. Frau des Brauers Royes. (40)
Gattey, Nonne des Klosters St. Lazare. (39)
Conrandin, genannt Lanoue. Königl. Rath, dann Districts-Präsident. (31)
Brevet, genannt Beaujors. Advocat, dann Deputirter der zweyten Nat. Vers. (30)
Loreveillere, Königl. Rath, dann Präsident des Criminal-Tribunals im Departement de la Vendee. (31)
Graf Diensic. Deputirter der zweyten N. V. Präsident des Departements von Maine et Loire. (45)
Tissier, genannt Duclosean. Physicus, Mitglied des Depart. von Maire et Loire. (39)
Apr. 16
Cassegrain. Gewesener Pfarrer im Dorf Pithiviers. (76)
Pelletier-Chambre. Postdirector, Tabacksfabrikant. (37)
Laville. Schuster, und Mitglied des Revolutionsausschusses einer Pariser Section. (31)
Lapeyre. Wundarzt, Mitglied desselben Revolutionsausschusses. (30)
Huet. Peruquier. (32)
Sulreau. Zimmermann. (33)
Apr. 17
Thibault. Weinhändler. (33)
Mermin, aus Savoyen. Fußböden-Bohner. (30)
Henri. Leinweber. (33)
Simille. Pastetenbecker-Bursche. (29)
Decous. Expfarrer des Dorfes Neuvie. (70)
Baudot. Benedictinermönch. (44)
Chabot. Gewesener Pfarrer zu Marshal. (28)
Apr. 18
Laborde, aus Spanien. Hofbankier. Ein Mann von ungeheuerm Vermögen: allein aus St. Domingo, zog er jährlich anderthalb Millionen Livres Revenüen. Er besaß ganze Gassen, in der Gegend des Théatre Italien, denn er liebte das Bauen. Sein Landgut Mereville, 15 Stunden von Paris, ist seiner Schönheit wegen berühmt. Zwey seiner Söhne verunglückten mit Peyrouse, an Kaliforniens Küste. Sein dritter Sohn war ein großer Democrat, Freund des Barnave xc. (70)
Geneste. Bankier. (27)
Hariaque von Guibeville. Präsident des Pariser Parlaments. (73)
Hariaque verwitwete Bonnaire. Schwester des Präsidenten. Witwe eines Requetenmeisters. (45)
M. C. von Bonnaire, verheirathete Lepelletier. Tochter des obigen, Geschieden von ihrem Manne, einem Infant. Officiere. (21)
Fräulein von Charras. Nonne. (42)
Mesnard de Chonsi. Gewesener bevollm. Minister des Königs beym Fränkischen Kreise. (64)
von Rollat. Privatisirend. (52)
von Rollat, Sohn. Gewesener Dragonerofficier. (32)
von Bellecour. Gewesener Officier in Russischen Diensten. (33)
Gougenot. Syndicus der Ostindischen Compagnie, Generalpachter. (36)
Frau von Demerle. Geschieden von ihrem Manne, dem Marechal de camp, Düchilleau. (41)
Gormel verwitwete Vierville. Witwe. (49)
Robin. Hausofficiant bey dem, oben hingerichteten, Präsidenten von Guiberille. (44)
Paymal. Bediente bey der, oben hingerichteten, Witwe Bonnaire. (29)
Noguet, verwitwete Rolindivry, verheirathete Bellecour. Gattinn, des, oben mit hingerichteten von Bellecour. (36)
Mesnard de Chousi. Sohn, des oben mit hingerichteten, Mesnard de Chousi: Commissäre de bouche des Königs. (35)
Apr. 19
Magny. Schneider für das 6. Husarenregiment. Weil er sich fälschlich für einen Volksrepräsentanten ausgegeben. (27)
Prevot. Hutmachergesell. (28)
Apr. 20
Lepelletier-Rosambo. Präsident à Mortier des Pariser Parlaments. Alle folgende Parlamentsglieder sind respectable Namen in der Robe, deren Familien seit 100 und mehr Jahren, die ersten Würden begleitete. (46)
Segla. Rath einer der Kammern des Parlaments zu Toulouse. (57)
Cussac. Desgleichen. (67)
Montaigu. Desgleichen. (64)
Balzac. Desgleichen. (60)
Lafond. Desgleichen. (60)
Rigault. Desgleichen. (45)
Lenoir. Rath der Chambre des enquêtes des Pariser Parlaments. (38)
Duport. Desgleichen. (76)
de la Guibourgere. Desgleichen. (46)
Fredy. Desgleichen. (74)
de Marcé. Desgleichen. (69)
de Mardeuil. Desgleichen. (59)
Pasquier. Desgleichen. (58)
de Corberon. Präsident der chambre des enquêtes des Pariser Parlaments. (77)
Rolland. Präsident des requêtes des Pariser Parlaments. (64)
Coursin de Bure. Rath aux requêtes dieses Pariser Parlaments. (47)
Rhouet. Desgleichen. (27)
Hocquart. Erster Präsident der Cour des Aydes zu Paris. (55)
Graf Nort. Obrister der Infanterie. (68)
de Gourgue. Präsident à Mortier des Pariser Parlaments. (57)
de Sarron. Erster Präsident des Par. Parlam. (64)
Molé de Champlatreux, Präsident à Mortier des Pariser Parlaments. (34)
Guy-Sallier. Präsident der cour des aydes zu Paris. (60)
Leferre d'Ormesson. Präsident à Mortier des Pariser Parlaments; Deputirter der ersten Nat. Vers., Bibliothekar der großen Gelehrsamkeit und seinen Sitten. (42)
Leser! wie wird die indem du diese Liste bejahrter würdiger Parlamentsglieder überliesest, die durch die Willkühr eines jungen ehemaligen Clerc, und nunmehrigen Despoten Frankreichs, an eben dem tage fielen, wo die Hiobs-Post der Schlacht bey Landrecy ( von der aber kein Mund im freyen Paris lallen durfte), das Comité demüthigte!
Graf Blin. Privatisirend. (40)
Espiard d'Allerny. Rath des Parlaments zu Dijon. (63)
Guenichot. Sohn eines Parlamentsraths. (27)
Jullien. Barfüßermönch, und Pfarrer zu Antricenet. (49)
Berlier. Oberförster zu Châtillon sur Seine. (60)
Guillemin. Schreiber bey einem Notar. (29)
Apr. 21
Beaugrand. Gewesener Pfarrer des Dorfes Orbaux. (50)
Lemesle, verheirathete Bouland. Frau eines ehemaligen Quartiermeisters. (50)
Bellepaume. Krämer. (...)
Lafargue. Gewesener Pachter, und dann Trödler zu Paris. Noch wegen einer angeblichen Verschwörung des Königs von 1792. (55)
Descampi. Buchdrucker zu Douay. (28)
Decoux. Titular-Capellan zu Bresto. (54)
Apr. 22
* Duval Desprémenil, zu Pondichery geboren. Parlamentsrath, Deputirter der ersten National-Versammlung. (48)
* Thouret. Rechtsgelehrter, Deput. der ersten Nat. Vers. 48
* Lechapellier. Rechtsgelehrter, Deputirter der ersten Nat. Vers. 39
Herr von Hell, ein Deutscher. Syndicus der Ritterschaft im Elsaß: Groß-Bailly zu Landsee. (63)
Lamoignon-Malesherbes. Gewesener Staatsminister bis 1788. Einer der würdigsten Männer die Frankreich besaß; so viel Tugenden, so viel sprechende Wurde, die Liebe des Volks, die Hochachtung der Welt, sechzig Jahre der Ehre und des Ruhmes! wer hätte je ahnden können, das es wagen dürfe, öffentlich die Hand an den ehrwürdigen Patriarchen der Ehre, Rechtschaffenheit und Gerechtigkeit des alten Frankreichs zu legen! Aber man fürchtete, daß er, der Vertheidiger Ludwigs XVI. vor dem Blutgericht, vielleicht Depositör des letzten Willens, der letzten Wünsche des unglücklichen Monarchen wäre, die man mit ihm in die Nacht des Grabes auf ewig verhüllen wollte. Deßwegen richtete man auch seine ganze Familie mit ihm zugleich hin. Dieser redliche Greiß war es, der dem Dorat-Cubieres (dem bekannten Dichter) als letzterer als Commissär die Wache bey Ludwig XVI. hatte, mit dem Malesherbes sich als seine gerichtlicher Vertheidiger zu besprechen kam, auf seine Besorgniß, er möchte ihm ein Werkzeug zustecken, sich selbst ums Leben zu bringen, die schöne Antwort gab: "Hätte der König die Religion der Philosophen . . . so könnte er sich vielleicht umbringen; allein der König ist fromm, er ist ein catholischer Christ; er weiß daß seine Religion ihm verbietet, sein Leben selbst zu verkürzen: er wird sich nicht ermorden." -- "Und da sah ich, (fährt Cubieres in seinem Bericht an das Conseil général fort), ich, der ich die Religion nicht liebe, daß sie unter gewissen Umständen doch zu etwas gut seyn könne' " -- Welch' ein Abstand zwischen diesem neumodischen Aufklärer, und dem biedern, religiösen Greiß! -- (75)
Lamoignon-Malesherbes, seine Tochter. Gemahlinn des am 20. hingerichteten Präsidenten Lepelletier Rosambo. (38)
Lepelletier-Rosambo, verheirathete Marquise Chateaubriant. Schwester des Präsidenten Rosambo. (23)
Marquis Chateaubriant. Gewesener Rittmeister. (34)
Herzoginn von Grammont. Geborne Herzoginn von Choiseul: er hatte sie zur Maitresse von Ludwig XV. bestimmt; allein die schönere Dübarry stürzte sie. (64)
Verwitwete Herzoginn von Chatelet, geborne Herzoginn von Rochechouart. (62)
Verwitwete Vicomtesse von Pontville, geborne Herzoginn Rochechouart. (49)
Parmentier. Commis bey einem Renteneinnehmer. 29
Mousset. Zimmermann, und Procurator der Gemeine zu Donnery. 42
Apr. 23
Barthelemy. Rechtsgelehrter, Commissär des Tribunals zu Gennart. 40
Reclesne. Edelmann. 61
Coutelet, verwitwete Neuve Eglise. Aufseherinn einer Spinnerey. 36
Calmer, aus dem Haag. Mäkler. 44
Horion, verheirathete Parasol.
Galay, aus Martinach im Walliser-Land. Zimmerbohner in einem adlichen Hause. 50
Ronx. Kunstschreiner. 48
Apr. 24
Neyon. Obristleutenant eines National-Bataillons von der Maaß. 51
Perin. Würzkrämer zu Verdün. 50
Grimoard. Obrister eines Artill. Regiments zu Metz. 70
Croyer. Hauptmann bey der Artillerie. 52
Gossiu. Canonicus zu Verdün. 69
Collot. Benedictiner-Mönch zu Verdün. 72
Lefebure. Desgleichen 62
Lacordiere. Decan der Cathedralk. zu Verdün. 59
Hertillon. Pfarrer zu Verdün. 76
Lamesle. Schutzvoigt zu Verdün. 47
Barthe. Friedensrichter zu Verdün. 62
Daubermesuel. Major der Citadelle zu Verdün. 75
Pelegrin. Brigadier der Gardes du Corps des Grafen d'Artois: dann Rittmeister der Gensd'armerie zu Verdün. 52
Joulin. Rittmeister der Gens'darm. zu Verdün. 31
-- Gensd'arme zu Verdün.
Leclerc. Desgleichen. 52
Deprez Desgleichen. 50
Thuillier. Winzer zu Verdün. 61
Fortin. Wachsfabrikant zu Verdün. 43
Chotain. Peruckenmacher zu Verdün. 31
Febvre, verheirathete Tabrullot. Von ihren Renten lebend zu Verdün. 46
Pierson, verheirathete Bestel. Eine Schusterfrau zu Verdün. 69
Henry, verheirathete Lalance. Zu Verdün lebend. 26
Sophia Henry, Bruders-Tochter. Tochter eines Präsidenten zu Verdün. 55
Herbillon, verwitwete Masson. Witwe eines Procurators zu Verdün. 25
G. Henry, Tochter des Präsidenten Henry. Zu Verdün wohnhaft. 17
Lagirosiere. Tochter des Prevot zu Verdün. 18
Dauphin, verwitwete Brigaud. Witwe eines Capitäns der Grenadiere zu Verdün. 56
Anna Vatrin. Zu Verdun wohnhaft. Tochter der verstorbenen Hauptmanns Vatrin. 25
Henriette Vatrin. Gleichfalls. 23
Hanne Vatrin. Gleichfalls. 22
Margarethe Crouet. Uhrmacherinn zu Verdün. 48
Milly. Gensd'arme zu Verdün. 31
Petit. Winzer zu Verdün. 50
Alle diese armen Verdüner starben, weil sie zur Zeit der kurzen Anwesenheit der Preußen zu Verdün, theils als alte Ordnung und Gesetz liebende Leute, ihre Freude über die guten Aussichten zu deren Herstellung geäußert, theils als junge Schönen, sich die Liebschaften einiger Officiere gefallen ließen.
Apr. 25
Lallemand, Gewesener Pfarrer zu Huodelment. 41
Duperron, Buchdrucker, Besitzer und Herr des Dorfes Ris, jetzt Brutus benahmt. 44
Lescoffier. Bauer. 64
Gouron. Papiermacher. 35
Jacquet. Rechtsgelehrter. 59
Lebeau. Verwalter des Düperron zu Ris. 30
Victoria Baillard-Troussebois verheirathete von Bellesise. Gattin eines Emigranten. 18
Trinquelage. Capitän des 34. Infanterie-Regiments. Wegen Uebergabe von Longwi. 1792. 34
Mangin. Kutscher. 34
Curtou. Bauer und Exmaire zu Tuninge in Savoyen. 45
Duc. Notarius zu Tuninge. 32
Praslon. Notarius zu Tuninge. 58

Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
  • Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.
  • Revolutions-Almanach von 1795. Göttingen, bey Johann Christian Dieterich.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.