Havel, ziemlich großer und schiffbarer Fluß in der Mark Brandenburg, entspringt im Mecklenburgischen unweit Klatzeberg, vereinigt sich bey Spandau mit der Spree, macht daselbst den Werder, geht von da auf Alt- und Neubrandenburg, und ergießt sich unterhalb Havelberg, in die Elbe. Die durchfließt viele Seen und tritt leicht aus den sehr niedrigen Ufern.


Quellen und Literatur.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.