Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

Hildburghausen.[]


Hildburghausen,[1] das Haus Sachsenhildburghausen, ist eine besondere Linie der Herzoge von Sachsengotha, welche in dem Fürstenthum Coburg die 6 Aemter Hildburghausen, Eißfeld, Heldburg, Königsberg, Veilsdorf, und Sonnenfeld besitzt, welche zusammen auch wohl ein besondres Fürstenthum genennt werden. S. Sachsen. Es hat 10 Quadra...eilen und gegen 30,000 Einwohn., ist auf der Nordseite gebirgig, hat aber in den meisten Theilen guten Feldbau und Viehzucht. Dieser Linie gehört auch ein Antheil an Henneberg. Die sämtlichen Einkünfte schäzt man auf 100,000 Thaler; es sind aber auch Schulden vorhanden. Die herzogliche Residenzstadt Hildburghausen liegt an der Werra, hat 500 meist schöne Häuser und ein ansehnliches Residenzschloß. Auf dem Rathhause haben die Landescollegia ihren Sitz. Die vor dem Schleusingerthor angelegte Neustadt und der große fürstliche Lustgarten sind gleichfalls zu bemerken. Es sind hier auch einige Wollenmanufakturen.


Hildburghausen



Quellen.[]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Advertisement