Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

Emmery (J. L. C.), Advokat zu Metz, Deputirter des dritten Standes dieser Stadt bey der Generalständeversammlung von 1789, nachher Staatsrath, Mitglied des Erhaltungssenats, Kommandant der Ehrenlegion und Graf von Grozyeulx.

Er schlug sich auf die Seite der Revolution, zeigte jedoch stets Mässigung und wurde oft den Jakobinern dadurch verdächtig.

1789 ward er Mitglied des Sicherheitsausschusses. Den 25sten September und abermahls den 4ten Januar 1791 ward er zum Präsidenten der Nationalversammlung ernannt. Im März widersetzte er sich der Zerstöhrung des Invalidenhauses. Nach dem 1ten Oktober trat er in das Kassationsgericht.

Während der Schreckensregierung war er in der Dunkelheit geblieben, 1797 erschien er wieder, ward Deputirter im Rath der 500 und zeigte sich den gemässigten Grundsätzen zugethan. Den 18ten Brümaire wurde er in den Staatsrath berufen für das Fach der Gerichtspflege, und trat von da im August 1803 in den Erhaltungssenat.


Quellen und Literatur.[]

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.
Advertisement