Eriwan.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]
Eriwan, große und reiche Handelsstadt im persischen Armenien, welches nach der Hauptstadt auch Eriwan und Aran genannt wird am kleinen Flusse Zengui, der etwas weiter südlich in den Aras fällt. Die häufigen Kriege und Einfälle der Türken und Lesgier haben seit den leztern 50 Jahren die Stadt größtentheils zu Grunde gerichtet. In der Nähe liegt das berühmte armenische Kloster Dreykirchen, wo der Patriarch seinen Sitz hat, und das hohe Gebirg Ararat liegt etliche Meilen weiter gegen Süden. Im Jahr 1803 wurde diese Stadt bey dem Kriege gegen Persien von den Russen nach kurzem Widerstande eingenommen.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.