Inhaltsverzeichnis

Spezielle Uebersicht des Corps d'Armee des Generals Benningsen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Das kaiserlich-russische Corps d'Armee unter dem Befehl des Generals von der Kavallerie, Freiherrn Benningsen bestand aus 4 Divisionen, welche in 78 Bataillonen Infanterie, 125 Eskadronen Kavallerie, 8 schweren und 4 reitenden Batterien Artillerie, (das Bataillon zu 500 Mann, die Eskadron zu 90 Pferden) zusammen 51 bis 55,000 Mann zählten; sie hießen namentlich: [1]


I. Die zweite Division, kommandirt vom General-Lieutenant, Grafen Ostermann Tolstoy.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

War die Memel bei Olitta passirt.
Kavallerie 30 Eskadrone.
Brigade des General-Majors Koschin.
1. das Leibkürassier-Regiment des Kaisers, Chef der General Koschin.
2. das Kargapolzsche Dragoner-Regiment, Chef der General Müller-Sakomelsky.
3. das Isoumzsche Husaren-Regiment, Chef der General Dorochow.
4. das Kosaken-Regiment des Obersten Ilowaisky des 9ten.
5. das Kosaken-Regiment des Obersten Jefremow des 3ten.
Infanterie 18 Bataillone.
Brigade des Generals Masawskoy
1. das Pawlowskische Grenadier-Regiment, Chef der General Masawskoy.
2. das Rostowskische Musketier-Regiment, Chef der General Mitzky.
Brigade des Generals Sukin des 2ten.
3. das St. Petersburgische Grenadier-Regiment, Kommandeur Oberstlieutenant Baron Rosen.
4. das Gelezische Musketier-Regiment, Chef der General-Major Sukin der 2te.
Brigade des Generals Grafen Liewen des 3ten.
5. das erste Jäger-Regiment, Chef der Oberst Dawidowsky.
6. das zwanzigste Jäger-Regiment, Chef der General Fürst Schachafskoy.
Artillerie.
Brigade des Obersten Stawizky.
eine reitende Batterie Artillerie des Obersten Stawizky.
eine schwere Batterie Artillerie des Majors Ossepow.
eine schwere Batterie Artillerie des Majors Woyekow.
eine Pionier Compagnie des Majors Dreyer.


II. Die dritte Division kommandirt der General-Lieutenant Baron Saken.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

War die Memel bei Georgenburg passirt.
Kavallerie 30 Eskadrone.
Brigade des General-Majors Grafen Pahlen.
1. das Kleinrussische Kürassier-Regiment, Chef der Oberst Duka.
2. das Kurländsche Dragoner-Regiment, Chef der General Löschert.
3. das Soumzsche Husaren-Regiment, Chef der General Graf Pahlen.
4. das Kosaken-Regiment des Obersten Papusin.
5. das Kosaken-Regiment des Obersten Ilowaisky des 10ten.
Infanterie 21 Bataillone.
Brigade des Generals Titow des 2ten.
1. das Taurische Grenadier-Regiment, Kommandeur General Dansas.
2. das Mouromsche Musketier-Regiment, Chef der General Titow der 2te.
Brigade des Generals Prinzen Dolgoruky des 5ten.
3. das Tschernigowsche Musketier-Regiment, Chef der General, Prinz Dolgorucky der 5te.
4. das Litthauische Musketier-Regiment, Chef der General, Fürst Uschakow der 2te.
Brigade des General-Lieutenants Bresemann v. Netteln.
5. das Dneprowsche Musketier-Regiment, Chef der General-Lieutenant Breseman v. Netteln.
6. das Kaporzsche Musketier-Regiment, Chef der General Warnek.
7. das 21te Jäger-Regiment, Chef der General Laptiew.
Artillerie.
Brigade des Generals Löwenstern.
1 Batterie reitender Artillerie
2 schwere Batterien Artillerie.
1 Pionier und 1 Pontonnier-Compagnie.

III. Die vierte Division kommandirt vom General-Lieutenant, Fürsten Galizin dem 5ten.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

War die Memel bei Grodno passirt.
Kavallerie 30 Eskadrone.
Brigade des General-Majors Korff.
1. das Kürassier-Regiment St. Georg, Chef der General-Lieutenant, Fürst Gallizin der 5te.
2. das Pleskowsche Dragoner-Regiment, Chef der General Korff.
3. das Regiment polnischer Reiterei, Chef der General, Graf Kachowsky.
4. Das Kosaken-Regiment des Obersten Grekow des 9ten.
5. das Kosaken-Regiment des Obersten Grekow des 18ten.
Infanterie 21 Bataillone.
Brigade des Generals Somow.
1. das Tobolskische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Schröder.
2. das Tulasche Musketier-Regiment, Chef der General Somow.
Brigade des Generals, Fürsten Scherbatow.
3. das Kostromsche Musketier-Regiment, Chef der General, Fürst Scherbatow.
4. das Polozkische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Popow.
Brigade des Generals Barklay de Tolly.
5. das Tinginskische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Gerschow.
6. das Nowaginskische Musketier-Regiment, Chef der General Arseniew.
7. das 3te Jäger-Regiment, Chef der General Barklay de Tolly.
Artillerie.
Brigade des Obersten, Fürsten Jaschwill.
1. reitende Batterie Artillerie.
2. schwere Batterien Artillerie.


IV. Die sechste Division kommandirt vom General-Major Sedmaratzky.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

War die Memel bei Jalowke passirt.
Kavallerie 35 Eskadronen.
Brigade des Generals, Grafen Lambert.
1. das Ekatarinoslawsche Kürassier-Regiment, Chef der General Chretow.
2. das Kiewsche Dragoner-Regiment, Chef der General Lwow.
3. das Alexsandrinsche Husaren-Regiment, Chef der General, Graf Lambert.
4. das Tataren Regiment, Chef der Oberst Knorring.
5. das Kosaken-Regiment des Obersten Popow des 5ten.
Infanterie 18 Bataillone.
Brigade des Generals Rachmanow.
1. das Nisowsche Musketier-Regiment, Chef der General Rachmanow.
2. das Volhinische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Rossy.
Brigade des Generals Stoganow.
3. das Staroskolskische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Kaslow.
4. das Willnasche Musketier-Regiment, Chef der General Stoganow.
Brigade des Generals Bagovout.
5. das Revalsche Musketier-Regiment, Chef der Oberst Tuschkow der 3te.
6. das 4te Jäger-Regiment, Chef der General Bagovout.
1 Reitende und 2 schwere Batterien Artillerie.


Spezielle Uebersicht des Corps d'Armee des Generals, Grafen Buxhoewden.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das kaiserliche russische Corps d'Armee unter dem Befehl des Generals von der Infanterie, Grafen Buxhöwden, bestand aus 4 Divisionen, namentlich: der 5ten, 7ten, 8ten und 14ten Division, welche 78 Bataillone Infanterie, 100 Eskadrone Kavallerie, (die Sotnen der Kosaken als Eskadronen gerechnet) 8 schwere und 4 reitende Batterien Artillerie enthielten, zusammen jedoch nach speziellen Rapporten nur 36,000 Mann stark waren *).

*) Diese Regimenter hatten meist die Kampagne von 1805. mitgemacht und waren seitdem noch nicht völlig ergänzt worden.

I. Die fünfte Division kommandirt vom General-Lieutenant Tutschakow dem 1sten.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kavallerie 25 Eskadronen.
Vakant.
1. das Rigasche Dragoner-Regiment, Chef der Herzog Alexander von Würtemberg.
2. das Kasansche Dragoner-Regiment, Chef der General Tschernischew.
3. das Elisabethgrodsche Husaren-Regiment, Chef der Oberst Rostowsky.
4. das Kosaken-Regiment des Obersten Andrenow.
Infanterie 18 Bataillone.
Brigade des Obersten Garnault.
1. das Sewskische Musketier-Regiment, Chef der General-Lieutenant Tutschkow der 1te.
2. das Kalugasche Musketier-Regiment, Chef der Oberst Karatschkowsky.
Brigade des Generals Leontiew.
3. das Permsche Musketier-Regiment, vakant.
4. das Mohilewsche Musketier-Regiment, Chef der General Leontiew.
Brigade des Obersten Oguref.
5. das 23te Jäger-Regiment, Chef der Oberst Schelko.
6. das 24te Jäger-Regiment, Chef der Oberst Oguref.


1 reitende Batterie und zwei schwere Batterien Artillerie.


II. Die siebente Division kommandirt vom General-Lieutenant Dochterow.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kavallerie 25 Eskadronen.
Brigade des General-Majors Tschaplitz.
1. das Moskowsche Dragoner-Regiment, Chef der Oberst Dawidow.
2. das Ingermannlandsche Dragoner-Regiment, Chef der Oberst Pautschilidses.
3. das Pawlogrodsche Husaren-Regiment, Chef der General Tschaplitz.
4. das Kosaken-Regiment Malachowe.
Infanterie 18 Bataillone.
Brigade des Generals Sapolsky.
1. das Ekatharinoslawsche Grenadier-Regiment, Chef der General Sapolsky.
2. das Moskowsche Musketier-Regiment, Chef der General-Lieutenant Dochterow.
Vakant.
3. das Wladimirsche Musketier-Regiment, Chef der Oberst Bernodossow.
4. das Woronesche Musketier-Regiment, Chef der Oberst Gernst.
Brigade des Generals Markow.
5. das Pleskowsche Musketier-Regiment, Chef der General Markow.
6. das 5te Jäger-Regiment, Chef der Oberst Gogel.
Brigade des Generals Reswoy.
2 schwere Batterien Artillerie.
1 reitende Batterie Artillerie, Oberst Jermolow.
1 Pionier Compagnie, Major Berg.


III. Die achte Division des General-Lieutenants Essen des dritten.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kavallerie 30 Eskadronen.
Brigade des Generals Manteufel.
1. das St. Petersburger Dragoner-Regiment, Chef der General Manteufel.
2. das Liefländische Dragoner-Regiment vakant.
3. das Regiment Litthauische Reiterei, Chef der General, Fürst Gallizin.
4. das Kosaken-Regiment des Obersten Kieselew.
5. das Oliopolskische Husarenregiment, Chef der General, Fürst Glebew.
Infanterie 21 Bataillone.
Brigade des Prinzen Carl von Meklenburg.
1. das Moskowsche Grenadier-Regiment, Chef der General, Prinz Carl von Meklenburg.
2. das Woronessche Musketier-Regiment, vakant.
Brigade des Generals Engelhard.
3. das Schlüsselburgsche Musketier-Regiment, Chef der General-Lieutenant Essen der 3te.
4. das Alt-Ingermanlandsche Musketier-Regiment, Chef der General Engelhard.
Brigade des Generals, Grafen Kamensky des 2ten.
5. das Podolische Musketier-Regiment, Chef der General Lewitzky.
6. das 7te Jäger-Regiment, Chef der General Bestuschef.
7. das Archangelgorodsche Musketier-Regiment, Chef der General, Graf Kamensky der 2te.
Artillerie.
Brigade des Obersten, Grafen Kutaisow.
1 reitende Batterie Artillerie, Oberst, Graf Kutaisow.
2 schwere Fuß Batterien Artillerie.
1 Pionnier Compagnie.


IV. Die vierzehnte Division kommandirt vom General-Lieutenant Anrepp.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kavallerie 20 Eskadronen.
Brigade des Generals Schepelew.
1. das Finnländische Dragoner-Regiment, Chef der General Barasdin.
2. das Mietauische Dragoner-Regiment, Chef der Ilja Iwanowitsch AlexejewGeneral Alexeew.
3. das Grodnosche Husaren-Regiment, Chef der General Tschepelew.
Infanterie 21 Bataillone.
Brigade des Generals Alexeew.
1. das Beloserskische Musketier-Regiment, Chef der General Sedmarazky.
2. das Resansche Musketier-Regiment, Chef der General Alexeew.
Brigade des Generals Gersdorf.
3. das Uglizkische Musketier-Regiment, Chef der General, Baron Gersdorf.
4. das Sophiesche Musketier-Regiment, Chef der General Sukin der 1ste.
Brigade des Generals Alsufiew des 3ten.
5. das Wiburgsche Musketier-Regiment, Chef der General Alsufiew der 3te.
6. das Asowsche Musketier-Regiment, Chef der Oberst Rosiowzow.
7. das 25te Jäger-Regiment, Chef der Oberst Vritsch.
Artillerie.
Brigade des Oberst-Lieutenants Nowak.
1 reitende Batterie des Oberst-Lieutenants Nowak.
2 Fuß Batterien Artillerie.
1 Pontonnier Compagnie des Majors Hobe.


Uebersicht der gesammten russischen Armee und auch des preußischen Corps, die namentliche Liste der Regimenter und ihre Eintheilung in Corps, so wie sie den 1sten Juni 1807 gegen die Franzosen im Felde standen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I. Das Corps des General-Lieutenants und Attaman Platow.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9 Kosaken-Regimenter.

12 Kanonen donische reitende Artillerie.

Das Pawlowgradsche Husaren-Regiment, Chef der General Tschapliz.

Das erste Jäger-Reg., Chef der Oberst Rosen.

2 Kompagnien Strelkow oder Schützen.


II. Die Avantgarde, von den General-Lieutenant, Fürst Bagrathion, kommandirt.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6 Kosaken-Regimenter, kommandirt der General Ilowaisky.

Das Grodnosche Husaren-Regiment, Chef der Oberst Tschepelew.

Das Moskwosche Grenadier-Regiment, Chef der General, Prinz Carl von Mecklenburg-Schwerin.

Das Pleskowsche Musketier-Regiment, Chef der General Markow der 1ste.

Das Tinginskische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Gerschow.

Das Kostromskische Musketier-Regiment, Chef der General Scherbatow.

Das Staroskolskische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Kaslow.

Das 3te Jäger-Regiment, Chef der General-Lieutenant Barklay de Tolly.

Das 4te Jäger-Regiment, Chef der General Bagovout.

Das 5te Jäger-Regiment, Chef der General Bestuschef.

Das 20ste Jäger-Regiment, Chef der General Fürst Schachawskoy.

Das 23ste Jäger-Regiment, Chef der Oberst Schelko.

Das 24ste Jäger-Regiment, Chef der Oberst Oguref.

Das 25ste Jäger-Regiment, Chef der Oberst Vritsch.

Das 26ste Jäger-Regiment, Chef der Oberst Erichson.

Die Artillerie wurde von dem Obersten Jermolow kommandirt.


III. Die Kavallerie des rechten Flügels kommandirte der General-Lieutenant Uwarow.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kavallerie des rechten Flügels kommandirte der General-Lieutenant Uwarow, sie bestand aus:

einem Kosaken-Regiment.

Der Litthauischen Reiterei, Chef der General, Fürst Gallizin.

Dem Elisabethgrodschen Husaren-Regiment, Chef der General Jurkowsky.

Dem Sumzschen Husaren-Regiment, Chef der General, Graf Pahlen der 3te.

Dem Kleinreussischen Kürassier-Regiment, Chef der Oberst Duka.

Dem Kurländischen Dragoner-Regiment, Chef der General und Adjutant, Prinz Dolgoruky.

Dem Rigaschen Dragoner-Regiment, Chef der Herzog Alexander von Würtemberg.

Dem Kasanschen Dragoner-Regiment, Chef der General Tschernischew.

Dem Liefländischen Dragoner-Regiment, Chef der General und Flügeladjutant Schilinsky.

Dem Finnländischen Dragoner-Regiment, Chef der General Barasdin.

Dem Mietauschen Dragoner-Regiment, Chef der Ilja Iwanowitsch AlexejewGeneral Alexeyw.

eine Batterie reitender Artillerie, kommandirt vom Obersten, Fürsten Jaschwill.


VI. Die zweite Division kommandirt von dem General-Lieutenant, Grafen Tolstoi Ostermann.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Das Pawlowskische Grenadier-Regiment, Chef der General Masawskoy.

2. Das St. Petersburger Grenadier-Regiment, Chef der General-Lieutenant Saken, kommandirt vom General, Grafen Lieven dem 3ten.

3. Das Rostowsche Musketier-Regiment, Chef der General Mitzky.

4. Das Gelezsche Musketier-Regiment, Chef der General Sukin der 2te.

Eine reitende Batterie Artillerie des Obersten Merlin.

Eine Fuß Batterie des Oberst-Lieutenants Woyekow.

Eine Fuß Batterie des Majors Ossepow.


V. Die dritte Division kommandirt von dem General-Lieutenant, Baron Saken.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Das Taurische Grenadier-Regiment, Chef der General, Prinz Paul von Würtemberg.

2. Das Litthauische Musketier-Regiment, Chef der General Uschakow.

3. Das Morumsche Musketier-Regiment, Chef der General Titow der 2te.

4. Das Dneprowsche Musketier-Regiment, Chef der Oberst Kern.

5. Das Tschernigowsche Musketier-Regiment, Chef der General, Prinz Dolgoruky der 5te.

6. Das Kaporzsche Musketier-Regiment, Chef der General Warnek.

Eine schwere Batterie des Oberst-Lieutenants Kudriwzow.

Eine schwere Batterie des Majors Bastiany.


VI. Die siebente Division kommandirt der General-Lieutenant Dochterow.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Das Ekatarinoslawsche Grenadier-Regiment, Chef der General Zapolsky.

2. Das Moskowsche Musketier-Regiment, Chef der General-Lieutenant Dochterow.

3. Das Wladimirsche Musketier-Regiment, Chef der Oberst Bernodossow.

4. Das Woroneschsche Musketier-Regiment, Chef der Oberst Gernst.

Eine Batterie reitender Artillerie des Majors Piragow.

Eine Fuß Batterie Artillerie des Oberst-Lieutenants Ansio.


VII. Die achte Division kommandirt von dem General-Lieutenant Eßen dem 3ten.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Das Schlüsselburgsche Musketier-Regiment, Chef der General-Lieutenant Eßen der 3te.

2. Das Alt-Ingermanlandsche Musketier-Regiment, Chef der General Engelhard.

3. Das Podolische Musketier-Regiment, Chef der General Lewizky.

4. Das Willnasche Musketier-Regiment, Chef der General Stoganow.

Eine Batterie reitender Artillerie des Obersten Nowak.

Eine Fuß Batterie Artillerie des Obersten, Grafen Siewers.


VIII. Die vierzehnte Division des General-Lieutenants Fürsten Gotschakow.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vierzehnte Division (des General-Lieutenants Fürsten Gotschakow) einstweilen von dem General-Major Somow kommandirt.

1. Das Tulasche Musketier-Regiment, Chef der General Somow.

2. Das Resansche Musketier-Regiment, Chef derIlja Iwanowitsch Alexejew General Alexeyw.

3. Das Uglizkische Musketier-Regiment, Chef der General, Baron Gersdorf.

4. Das Sophiesche Musketier-Regiment, Chef der General Sukin der 1ste.

Eine Batterie schwerer Artillerie des Oberst-Lieutenants Gluchow.

Eine Batterie schwerer Artillerie des Majors Kottlierewa.


XI. Die Kavallerie des linken Flügels kommandirte der General-Lieutenant Fürst Gallizin der 5te.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Das Regiment Polnische Reiterei, Chef der General, Graf Kachowsky.

2. Das Alexsandrinische Husaren-Regiment, Chef der General, Graf Lambert.

3. Das Isoumzsche Husaren-Regiment, Chef der General Dorochow.

4. Das Oliopolskische Husaren-Regiment, Chef der General, Fürst Glebew.

5. Das Leibkürassier-Regiment des Kaisers, Chef der General Koschin.

6. Das Kürassier-Regiment St. George, Chef der General-Lieutenant, Fürst Gallizin der 5te.

7. Das Pleskowsche Dragoner-Regiment, Chef der General Korff.

8. Das Kargapolzsche Dragoner-Regiment, Chef der General Müller-Sakomelsky.

9. Das Moskausche Dragoner-Regiment, Chef der Oberst Dawidow.

10. Das Ingermanlandsche Dragoner-Regiment, Chef der Oberst Pautschilidses der 2te.

11. Das St. Petersburger Dragoner-Regiment, Chef General, Graf Manteufel.

Eine reitende Batterie Artillerie des Obersten Stawizky.


X. Das Corps, welches der General-Lieutenant, Fürst Gotschakow der 1ste kommandirt.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3 Kosaken Regimenter.

Das Tataren-Regiment, Chef der Oberst Knorring.

Das Ekatarinoslawsche Kürassier-Regiment, Chef der General Chretow.

Das Kiewsche Dragoner-Regiment, Chef der General Lwow.

Das Beloserskische Musketier-Regiment, Chef der General, Fürst Gotschakow der 1ste.

Das Volhinische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Rossy.

Das Nisowsche Musketier-Regiment, Chef der General Rachmanow.

Das Revalsche Musketier-Regiment, Chef Oberst Tutschkow.

Eine Batterie Fuß Artillerie des Obersten Sawizky.

Die Regiments-Artillerie.

XI. Das Detaschement des Generals, Grafen Kamensky des 2ten.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Detaschement des Generals, Grafen Kamensky des 2ten war bei dem preußischen Corps und hatte den 1sten Juni sein Hauptquartier in Ganswalde.

Das Kosaken-Regiment Papusin.

Das Archangelgorodsche Musketier-Regiment, Chef der General, Graf Kamensky der 2te.

Das Mohilewsche Musketier-Regiment.

Das Nowaginskische Musketier-Regiment, Chef der General Arseniew.

Das 21ste Jäger-Regiment, Chef der General Laptiew.

Die Regiments-Artillerie.


XII. Die 4te und 5te Division unter dem General-Major Alsufiew.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 4te und 5te Division, welche (das Kommando des Generals, Grafen Kamensky abgerechnet) unter dem General-Major Alsufiew, seit dem 1sten Mai zur Verstärkung des preußischen Corps kommandirt war, bestand aus;

1. Dem Wiburgschen Musketier-Regiment, Chef der General Alsufiew.

2. Dem Sewskischen Musketier-Regiment, Chef der General-Lieutenant Tutschkow der 1ste.

3. Dem Asowschen Musketier-Regiment, Chef der Oberst Kostowzow.

4. Dem Permschen Musketier-Regiment, Chef der Oberst Garneut.

5. Dem Kalugaschen Musketier-Regiment, Chef der Oberst Karatschkowsky.

Der Regiments-Artillerie.

XIII. Regimenter unter dem Kommando des preußischen Obersten Schüler.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwei folgenden Regimenter standen unter dem Kommando des preußischen Obersten Schüler, und hatten bei Pillau die frische Nehrung besetzt.

Das Tobolskische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Schröder.

Das Polozkische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Filisow.

9 Regiments-Kanonen.

XIV. Das Detaschement des General-Majors, Fürsten Scherbatow.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Detaschement des General-Majors, Fürsten Scherbatow, welches in Danzig kapitulirt hatte, bestand aus:

3 Bataillonen Infanterie, kommandirt vom Oberst-Lieutenant Dumaschow.

3 Kosaken Regimentern oder 800 Mann unter dem Obersten Papow dem 5ten.


XV. Die Reserve oder die russisch-kaiserlichen Garden unter dem Befehl Sr. kaiserlichen Hoheit des Großfürsten Konstantin.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A. Die Kavallerie kommandirt der General-Lieutenant Kollogribow.

1. Das Chevalier-Garde-Regiment, Chef der General-Lieutenant Uwarow, Kommandeur der General Depreradowitsch der 2te.
2. Das Regiment Garde zu Pferde, Chef der Großfürst Constantin, Kommandeur General Jankowitz.
3. Das Leib-Husaren-Regiment, Chef der General-Lieutenant Kollogribow, Kommandeur Oberst Tutelmin.
4. Das Leib-Uhlanen-Regiment, Chef der Großfürst Constantin, Kommandeur Oberst Tschailikow.
5. 3 Eskadronen Leib-Kosaken kommandirt der General Tscharnusubow.

B. Die Infanterie kommandirt der General-Lieutenant Mallutin.

1. Das Garde-Jäger-Regiment, Chef der General-Lieutenant, Fürst Bagrathion, Kommandeur Oberst, Graf St. Priest.
2. Das Garde-Miliz-Bataillon kommandirt der Oberst-Lieutenant Wirowkin.
3. Das kaiserliche Leib-Miliz-Bataillon kommandirt der Oberst Troschinsky.
4. Das Preobraschenskische Leibgarde-Regiment, kommandirt der Oberst Kaslowsky.
5. Das Semanowsche Leibgarde-Regiment, kommandirt der General Depreradowitsch der 2te.
6. Das Ismailowsche Leibgarde-Regiment, zweiter Kommandeur, General Baschutzky.
7. Das Leibgrenadier-Regiment, Chef der General Labanow.
eine reitende Batterie Artillerie des Oberst-Lieutenants Kastaniezky.
2 schwere Fuß-Batterien kommandirt der General Kaspersky.

C. Der Gen. Maj. Werderewsky kommandirte:

8. das zweite Jäger-Regiment, Chef der Oberst Knieper.
9. Das Kerholmsche Musketier-Regiment, Chef der General Werderewsky.
10. Das Pernauische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Tschoglikow.
11. Das Wilikaluzische Musketier-Regiment, Chef der General Müller der 3te.

XVI. Das Corps des General-Lieutenants, Grafen Tolstoi.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Corps des General-Lieutenants, Grafen Tolstoi am Flusse Narew stehend, bestand aus der 9ten und 10ten Division, und war nach einem speziellen Rapport vom 2ten Juni 15,800 Mann stark.

Die neunte Division kommandirte der General-Lieutenant, Fürst Wolchonsky der dritte.

Kavallerie = 30 Eskadronen.

1. Das Gluchowsche Kürassier-Regiment, Chef der General, Graf Schuwalow.

2. Das Neureußische Dragoner-Regiment, Chef der General, Graf Siewers.

3. Das Marienpolsche Husaren-Regiment, Chef der General, Graf Wittgenstein.

4. 2 Kosaken-Regimenter.

Infanterie = 18 Bataillone.

1. Das Astrachansche Grenadier-Regiment, Kommandeur General Fok der 1ste.

2. Das Galizische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Udom.

3. Das Ukrainsche Musketier-Regiment, Chef der General Zisirew.

4. Das Krimmsche Musketier-Regiment, Chef der Oberst Baumgarten.

5. Das Pensasche Musketier-Regiment, Chef der General Adadurow.

6. Das 10te Jäger-Regiment, Chef der General Markow.

2 schwere Fuß-Batterien }

1 reitende Batterie Artillerie } kommandirt der General Buligin

Die zehnte Division kommandirt der General-Lieutenant Müller-Sakomelsky.

Kavallerie = 30 Eskadronen.

1. Das Charkowsche Dragoner-Regiment, Chef der General Gigizky.

2. Das Tschernigowsche Dragoner-Regiment, Chef der General Pautschulidses der 1ste.

3. Das Achtirskische Husaren-Regiment, Chef der General und General-Adj. Fürst Wassilschikow.

4. 2 Kosaken-Regimenter.

Infanterie = 18 Bataillone.

1. Das Kiewsche Grenadier-Regiment, kommandirt der General Jusow.

2. Das Riäskische Musketier-Regiment, Chef der General, Fürst Suwarow.

3. Das Kurskische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Agatin.

4. Das Jaroslawsche Musketier-Regiment, Chef der General Löwis.

5. Das Briänskische Musketier-Regiment, Chef der Oberst Schäwe.

6. Das 8te Jäger-Regiment, Chef der Oberst Bilokopitow.

2 schwere Fuß-Batterien }

1 reitende Batterie Artillerie } kommandirt der General Ignatiew.

Das preußische Corps d'Armee unter dem Befehl des General-Lieutenant L'Estocq.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das preußische Corps d'Armee unter dem Befehl des General-Lieutenant L'Estocq, hatte sein Hauptquartier in der Stadt Heiligenbeil, und bestand, das nach Pommern eingeschiffte Detaschement, so wie das auf der frischen Nehrung unter dem Oberst Schüler abgerechnet, noch aus:

A. Kavallerie aus 79 Eskadronen und 200 Pferden, als :


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. *Tagebuch während des Krieges zwischen Rußland und Preußen einerseits und Frankreich andrerseits, in den Jahren 1806 und 1807. Geschrieben von Carl von Plotho, Berlin, 1811. Bei Friedrich Braunes.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.