FANDOM


Nro. 28. Fröhlich.Bearbeiten

Böhmisches I. R. -- Unif. Aufschl. grasgrün; Kn. weiss.

Geschichte.Bearbeiten

UniformInfRegN28

Wartensleben. F. M. L. deutsch. Inf. Reg. N. 28.

1698, errichtet, und ward dazu der Fuss vom Rgte Hasslinger genommen.

1703, hat es 2, Comp. zur Errichtung des Rgts Virmond abgegeben. -- 5, war ein Bat. gegen die Ungarischen Insurgenten in der Schl. bey Schibo. -- 16, das Rgt in der Schl. bey Peterwardein; bey der Belag. vor Temeswar, und beym Sturme auf dessen Palanka; 17, bey der Belag. und in der Schl. vor Belgrad.

43, unter dem Inhaber, Herzog v. Aremberg, in der Schl. bey Dettingen; 46, im Apr. haben die 2 Granad. Comp. mit 2 von Gaisruck, Vilvorden überfallen, und darin Gefangene und Beute gemacht; das Rgt war in der Schl. bey Rocoux; 47, in der bey Lawfeld; 48, in der Belag. von Mastricht.

57. In der Schl. bey Prag; die Grenadiers im Treff. bey Görlitz; 1 Bat. in der Schl. bey Breslau, viel gelitten; mit der Übergabe dieser Stadt, ist fast das ganze Rgt in Gefangenschaft gerathen; 58, war 1 Bat. in der Belag. vor Neisse; 59, das Rgt im Treff. bey Maxen; 60, in der Schl. bey Torgau, und hat von dem feindl. Cuir. Rgte Span, so eingehauen, viel gelitten; 62. den 22 Sept. war es beym Angriffe auf die feindl. Verschanzungen bey Pretschendorf, und bey der Attaque auf Münchenfrey. Im Treff. bey Freyberg, hat es mit noch 2 Rgtern die Attaque auf die Posten bey der Halstbrücke unterstützt, wobey 1 Bat. viel gelitten.

79. den 18. Jan. bey der Erob. des Blockhauses zu Ober-Schwedeldorf, war 1 Bat. bey dem Detachement, so den feindl. von Glatz geschickten Succurs beobachtet.

88, kam 1 Bat. nach Temeswar in Besatzung.

93, war das 3te Bat. bey der Belag. von Mainz; 95, im Nov. 1 Bat. bey Delogirung der Feinde von Kreuzenach und Frankenthal; 96, den 17. Sept. zwey Bat. in dem Gefechte bey Kempten; und den 20. detto, in der Action bey Issny; am 18. Oct. hat 1 Bat. dem Prz Condéischen Corps, die Posten St. Mergen und St. Peter im Schwarzwalde, erstürmen geholfen. Zwey Bat. waren bey der Belag. vor Kehl, welche 97, anfangs nach Mannheim, hernach nach Mainz, zur Besatzung gekommen, und dann im März, zur italienischen Armée.

99, den 26. März, war eine Abtheilung im Treff. bey Legnago. Im Treff. bey Magnano, war 1 Bat. à la Tête der 1ten Colonne, und hat viel gelitten. Im May, kamen 2 Bat. zum Corps des Russ. Grls Prz Pogration. Den 17. Juny, im Treff. an den Didonebache, sind 10 Comp. mit den Russen unter Grl Gortschakow, in die rechte Flanke des Feindes, mit dem Bajonete tapfer eingedrungen. Im July, war es bey der Belag. vor der Citadelle von Alessandria. Den 6. Nov. ein Theil in der Action auf dem Gebürge bey Novi. Am 6. Dec. haben Abtheilungen vom Rgte mit 2 Ecs. vom 5ten Hus. Rgte, den bey Novi auf vortheilhaften Anhöhen postirten Feind attaquirt, verdrängt, und die Stadt Novi eingenommen.


Inhaber.Bearbeiten

1698, Franz Jos. Graf v. Thierheim; FZM.

1713, Friedr. Ludw. von der Lanken; FML. -- 16, in der Schl. bey Peterwardein, todt geschossen worden.

16, Leopold Phil. Herzog v. Aremberg; GVOR. und FM. Grand d'Espagne. -- 35, ein Corps bey Bruchsal, 43, in der Schl. bey Dettingen, die Österreich. Truppen, und 44, die Alliirte Armée in den Niederlanden commandirt.

54, Leop. Eugen Bar. v. Scherzer; GM.

54, Friedr. Georg Heinr. Gr. zu Wied-Runkel; GM. 57, FML. 58, wegen Planinan, MTOR. dann FZM. 61, wegen wichtigen Militär. Verdiensten, MTO. Grosskr. 78, FM.

79, Ludw. Wilh. Gr. v. Wartensleben; GM. 87, FML. 94, FZM. -- 88, die Actionen bey Lassmare, Fehnisch und Armenesch comdrt; 90, Orsowa zur Übergabe gebracht; ward hierauf MTO-Command. 94 und 95, ein Corps am Rhein comdrt, und im letzten Jahre, den Hartenberg bey Mainz eingenommen; 96, das Treff. bey Amberg gewonnen; im Treff. bey Emmendingen, ward ihm der linke Arm durch eine Cartätschenkugel zerschmettert. Ist 98, in Wien †.

99, Mich v. Fröhlich, FML. -- 99, in den Siegen bey Verona, Legnago, Magnano, an Muth und Tapferkeit sich besonders distinguirt. Hat Fossano besetzt; dann in der Schl. bey Novi, durch ein ununterbrochenes ausgezeichnetes tapferes Benehmen, sich hervorgethan. Während diesen Ereignissen, ward er Rgtsinhaber. Im Sept. übernahm er das Comdo über das Corps in Toscana und Kirchenstaat; belagerte und eroberte Ancona.


Comdten und Obersten.Bearbeiten

Taldo. -- 1705, in der Schl. bey Schibo, das Bat. angeführt.

Die folgenden Obr. bis 1745, unbewusst.

45, Malowetz, Ign. Ward GM.

52, Lützow, Bar. Aug. Xtian. Ward GM.

55, Burmann, Sigm. -- 57, in Breslau gefang. 60, GM.

55, Guasco, Gr. Alex. aggreg. Ward GM.

59, Gemmingen, Baron Sigm. -- 60, erhielt er wegen Planian, den MTO. 71, GM.

73, Pizza, Bar. Pet. MTOR. 83, GM.

84, Hermann v. Sonnenberg, Ludw. 93, GM.

87, Lützow, Bar. Sigm. 93, GM.

93, Lucini, Jos. 96, GM.

96, Eder v. Hartenstein, franz. -- 96, in der Action bey Issny, sich ausgez. Ward 99, GM.

99, Candiani, Paul.


Anmerkungen.Bearbeiten

Obtl. Schmidinger, 1716, beym Sturm auf die Temeswarer Palanka, hat er bey der Haupt-Attaque 3 Grenad. Comp. angeführt, und ist dabey todt geblieben.

Obtl. Bar. Gemmingen, 57, in der Schl. bey Planian, sich ausgez. Ward bey Breslau bless. und in der Stadt gefangen; 59, GM.

Gren. Hptm. Pizza, 57, im Treff. bey Görlitz. sich ausgez. dabey bless. In der Schl. bey Breslau, sich distinguirt. Ward Maj. 62, bey der Reichsarmée, sich tapfer gehalten. Erhielt 63, den MTO.

Hptm. Fassignies, 60, bey Dresden sich ausgez. Ward 63, MTOR.

Obtl. Fischer, 60, in der Schl. bey Torgau, mit 10 Offrs bless. 3 sind todt geblieb. und 8 wurden gefangen.

Maj. Bar. Lützow, 93, bey der Erob. von Marchiennes, und 95, bey Delogirung der Feinde von Mainz, sich ausgez. Bey Frankenthal bless. Ward Obtl.

Hptm. Thiery. 93, beym Sturme auf Valenciennes, sich ausgez. Erhielt den MTO.

Obtl. Eder v. Hartenstein, 94, zu Neuwied, hat er sein 50jähriges Dienstjubiläum gefeyert. Ward 96, Obr.

Maj. De Baut; Obl. Lützow, Aschelshausen; Lieut. Pfingsthorn, haben sich, 96, in der Action bey Issny, tapfer ausgez. Erster ward Obtl. und erhielt 97, ein Grenad. Bat.

Maj. Reinwald v. Waldeck, 99, den 26. März, im Treff. bey Legnago, führte er die Avantg. und hatte den stärksten feindl. Anfall auszuhalten; die 2 Obtlts Mercandin und Korherr mit ihren Grenad. Bat. haben ihn trefflich unterstützt. Maj. Reinwald erhielt den MTO.

99, im Treff bey Magnano, 1 Offr. todt, 12 bless. 1 gefangen.

Maj. Thiery, MTOR. ward 99, im Treff. zwischen dem Didone und der Trebia, mit 5 Offrs bless. 1 todt, und 1 gefangen.

Grenad. Obl. Schranz, hat sich in obigem Treff. tapfer ausgezeichnet.

Maj. Reinwald, MTOR. hat während dieses nähmlichen Treff. mit 400 Mann, die Citadelle von Piacenza, standhaft vertheidigt. Ward Obtl.

Obl. Wick, 99, bey der Belag. vor der Citadelle von Alessandria, in der Nacht vom 5 - 6 July, bey Zurücktreibung der feindl. Piketer, hat er am linken Flügel, die Freywilligen angeführt, ist bis an den bedeckten Weg, und bis zur Brückenwache des Stadtthores gekommen, und dort Gefangene gemacht. Am 8. detto, in der Nacht, hat er gegen die längst dem Tannaro ausgefallenen Feinde, die Freywilligen gesammelt, und mit Beyhülfe der Unterstützungsposten, selbe in den bedeckten Weg zurückgetrieben.

Obtl. Candiani, ward 99, Obr, im Regimente.


Rückerinnerung an Österreichische Helden.Bearbeiten

Um die Bewegungen des Feindes desto genauer zu beobachten, ritt General Retz in der Schlacht bey Marengo (14. Juny 1800) zu den auf beyden Seiten der Landstraße aufgestellten Plenklern, welche den sich zurück ziehenden Feind lebhaft verfolgten. Um daher ihrer gedrängten Infanterie den Rückzug zu erleichtern, sprengte eine Abtheilung französischer Reiterey vorwärts, und warf die Plenkler zurück. Bey diesem Angriff wurde auch General Retz, kaum 150 Schritte von seiner Brigade entfernt, von drey feindlichen Reitern umringt, und gefangen fortgeführt.

Kaum hatte diesen Unfall der bey den Plenklern befindliche Corporal Diakowsky, vom Regiment Fröhlich, bemerkt, als er sogleich auf die feindlichen Reiter los stürzte, einen erschoß, den zweyten mit dem Bayonnette vom Pferde stieß, den dritten in die Flucht jagte, und den General zu seiner Brigade jubelnd zurück brachte. Dieser wackere Krieger, der sich bereits in frühern Gefechten die silberne Tapferkeitsmünze erkämpft hatte, bekam zur Belohnung dieser unerschrockenen That, nebst einem ansehnlichen Geldgeschenk vom General Retz, die goldene Ehrenmünze, welche ihm der commandirende Oberfeldherr Freyherr von Melas selbst überreichte.

Im Treffen bey Valleggio (26. Dec. 1800) traf diesen Corporal eine matte Flintenkugel in die Brust. Gelassen legte er seine Waffen und seinen Tornister vor sich hin, und sank dann langsam auf die Erde; Officiere und Gemeine standen traurig und klagend um ihn her. Diakowsky ergriff die Hand seines Lieutenants, führte sie an seine Brust: diese Medaille, sagte er mit schwacher Stimme, gehört meinem Kaiser; retten Sie sie; -- und das -- indem er die Hand eines jungen Pohlen in seine Tasche legte, in der sich einige Thaler befanden, -- ist Dein; lieber Bruder! -- und verschied.


Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Kurze Geschichte der Kais. Koenigl. Regimenter, Corps, Bataillons, und anderen Militaer-Branchen, von ihren Ursprung an bis zu Ende des Feldzuges von 1799. Wien, bei Cath. Graeffer. MDCCCI.
  • Archiv für Geographie, Historie, Staats- und Kriegskunst. Zweyter Jahrgang 1811. Wien, gedruckt und im Verlag bey Anton Strauß.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.