Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

Kaluga.[]


Kaluga,[1] Hauptstadt in dem Russischen Gouvernement gleiches Namens, südlich von Moskau. Sie ist nicht regelmäßig gebaut, hat aber 219 steinerne und 3,608 hölzerne Gebäude, die Hauptkirche und andere Kirchen, das Regierungshaus xc. zu rechnen. Ausserdem giebt es eine große Anzahl steinerner und hölzerner Kaufmannsbuden. Die Zahl der Einwohner beträgt 17,078, welche sich meist vom Handel nähren. Viele Kaufleute besuchen die Deutschen Messen, und bringen Lammerfelle, Juchten u. Wachs. Ausserdem wird Honig, Schweinsborsten, Hanf, Seegeltuch in viele Gegenden verschickt, und der Zwischenhandel ist nicht unbedeutend. Unter den Manufakturen dieser Stadt zeichen sich aus 5 Seegeltuchmanufakturen, welche 1,400 Menschen ernähren, die Papier- Hut- Tuch- Zucker-Fabriken, ausserdem noch viele Ledergerbereyen und Oelschlägereyen.

Das Gouvernem. Kaluga ist fruchtbar und gut bevölkert; es hat auf einem Flächenraum von 395 geographischen Quadratmeilen 784,5000 Einwohner, und wird gegenwärtig in folgende 9 Kreise getheilt: den Borowsker, Medyner, Taruzaer, Kalugaer, Mosalsker, Meszczowsker, Peremyszler, Kozelsker, und in den Zizdraer.


Quellen.[]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1806.
Advertisement