Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

Camaldulenser, Calmaldoli, Ordensleute, deren Stifter St. Romoald, um das Jahr 867 bey Camaldoli oder Campomaldi in Toscana ein Kloster baute. Sie halten die Ordnung des heil. Benedicti, und tragen einen schwarzen Unter- oder Schulterrock, über demselben aber eine weisse Mönchskappe, dürfen auch kein Fleisch, und was vom Fleische herkommt, essen, sondern müssen ihre Speisen mit Oel schmalzen. Einige leben in besondern Zellen, und führen als Einsiedler ein sehr hartes Leben. Andre wohnen in Klöstern und sind Mönche. Sie haben ihre Klöstern auf hohen Bergen und in Einöden.


Quellen und Literatur.[]

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Advertisement