Culmbach.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]
Culmbach gut gebaute Stadt, im obern Mainkreis des Königreichs Baiern, am weißen Main, in einem fruchbaren, besonders an Obstbäumen reichen Thal gelegen, mit 438 Häusern, 3800 Einwohnern, und bedeutenden Brauereien und Gerbereien. Ueber ihr lag das alte, feste Bergschloß Plassenburg, das aber neuerlich von den Baiern geschleift worden.

Von dieser Stadt hatte sonst das ganze Fürstenthum Baireuth den Namen Brandenburg-Culmbach, der aber 1726, da die Albertinische Linie zur Regierung kam, mit dem Namen Brandenburg-Baireuth verwechselt wurde.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.