Cour du Louvre.

Louvre.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louvre, heißt der ehemals königliche Palast zu Paris, welcher an der Seine liegt, und ein prächtiges aber noch unvollendetes Gebäude ist.

Der erste Anfang dazu ward 1214 gemacht. Franz I legte den Grund zu dem, was jetzt das alte Louvre heißt, und Heinrich II bauete daran fort. Ludwig XIII ließ das Mittelgebäude, und Ludwig XIV die prächtige Façade gegen St. Germain l'Auxerrois zu aufrichten. Dieses Schloß war die Residenz der Könige von Frankreich, bis auf Ludwig XIV der das Schloß zu Versailles zu seinem Aufenthalt machte.

Die Ehre des Louvre hieß, in Frankreich, die Erlaubniß, in alle königlichen Schlösser, in einer Carosse, einzufahren. Anfänglich war dieses ein Vorrecht der Prinzen; in der Folge erhielten es aber alle hohen Kronbeamte.

Im Louvre ist der Sitz des Institut National, künftig auch der großen Bibliothek und Antikensammlung. S. Paris.


Quellen und Literatur.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1806.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.