FANDOM


(Die Seite wurde neu angelegt: „<big><tt>Mühldorf</tt></big>, '''Städtchen''' von 230 Häusern und 1,300 Einwohn. am Inn, in Bayern, aber ehemals zum [[Erzstift S…“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
<big><tt>Mühldorf</tt></big>, '''Städtchen''' von 230 Häusern und 1,300 Einwohn. am [[Inn]], in [[Königreich Bayern|Bayern]], aber ehemals zum [[Erzstift Salzburg]] gehörig. Es hat gute Nahrung vom Bierbrauen und Getreidehandel. [[1802]] kam dieser Ort zu den Pfalzbayrischen Entschädigungen, uns ist seit [[1804]] der Sitz eines großen Landgerichts und Rentamts, welches auf 13 Quadratmeilen, 28,000 Seelen enthält. Es umfaßt, ausser der Stadt und dem Gerichte Mühldorf, die ehemal. [[Neumarkt an der Rott|Gerichte Neumarkt]], Krayburg und Meermosen. Ein zweytes dazu gehöriges Rentamt hat seinen Sitz zu [[Neumarkt an der Rott|Neumarkt]], das Landgericht gehört zur [[München|Regierung München]].
+
==Mühldorf.==
  +
<br>
  +
<big><tt>Mühldorf</tt></big>,<ref>Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1806.</ref> '''Städtchen''' von 230 Häusern und 1,300 Einwohn. am [[Inn]], in [[Königreich Bayern|Bayern]], aber ehemals zum [[Erzstift Salzburg]] gehörig. Es hat gute Nahrung vom Bierbrauen und Getreidehandel. [[1802]] kam dieser Ort zu den Pfalzbayrischen Entschädigungen, uns ist seit [[1804]] der Sitz eines großen Landgerichts und Rentamts, welches auf 13 Quadratmeilen, 28,000 Seelen enthält. Es umfaßt, ausser der Stadt und dem Gerichte Mühldorf, die ehemal. [[Neumarkt an der Rott|Gerichte Neumarkt]], Krayburg und Meermosen. Ein zweytes dazu gehöriges Rentamt hat seinen Sitz zu [[Neumarkt an der Rott|Neumarkt]], das Landgericht gehört zur [[München|Regierung München]].
   
   
==Quellen und Literatur.==
+
==Quellen.==
+
<references/>
*Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1806.
 
 
[[Kategorie:Städte]]
 
[[Kategorie:Städte]]
 
[[Kategorie:Königreich Bayern (Städte)]]
 
[[Kategorie:Königreich Bayern (Städte)]]

Aktuelle Version vom 26. März 2020, 11:06 Uhr

Mühldorf.Bearbeiten


Mühldorf,[1] Städtchen von 230 Häusern und 1,300 Einwohn. am Inn, in Bayern, aber ehemals zum Erzstift Salzburg gehörig. Es hat gute Nahrung vom Bierbrauen und Getreidehandel. 1802 kam dieser Ort zu den Pfalzbayrischen Entschädigungen, uns ist seit 1804 der Sitz eines großen Landgerichts und Rentamts, welches auf 13 Quadratmeilen, 28,000 Seelen enthält. Es umfaßt, ausser der Stadt und dem Gerichte Mühldorf, die ehemal. Gerichte Neumarkt, Krayburg und Meermosen. Ein zweytes dazu gehöriges Rentamt hat seinen Sitz zu Neumarkt, das Landgericht gehört zur Regierung München.


Quellen.Bearbeiten

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1806.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.