Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

Niort.[]


Niort,[1] Handelsstadt mit 2,000 Feuerstellen und 15,028 Einwohnern (im Jahr 1802) in Oberpoitou, am Fluß Sevre; jezt die Hauptstadt im Departement der Deux Sevres. Sie hat ein festes Schloß und 3 Pfarrkirchen. In der Gegend wächst häufiger Wein. Es sind Manufakturen von wollenen Stofen und Leder daselbst, auch ein beträchtlicher Handel, vorzüglich mit Getreid und Schlachtvieh, welchen der für Barquen schiffbare Fluß erleichtert.

Zu dem Arrondissement der Stadt gehören die Cantons: Niort, Beauvoir, Champdeniers, Coulonges, Fontenay, Mauze, Prahec, und St. Maixent.


Quellen.[]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1806.
Advertisement