Fandom


BonaparteAuxonne.8x

Balk120

PORTALE

Auxonne Stapel

PORTAL : BÜCHER

Auxonne Boek

PORTAL : MAGAZINE

Schätzung der Bibliothek.Bearbeiten

[1]
Ich brachte den Tag mit Schätzung der Bücher zu, die man uns von London zugeschickt, und wofür man von dem Kaiser eine ungeheuere Summe verlangt hatte. . .

Uebrigens haben bei dieser Sendung Nachlässigkeit, Sorglosigkeit und Unordnung den Vorsitz geführt, und zeichnen dieselbe vorzugsweise aus.

1) Die verlangten Bücher wurden nicht geschickt, und wir erhielten sehr viele, die auf unserem Verzeichniß der verlangten Bücher nicht standen.

2) Die Ausgaben sind schlecht, und die meisten Werke offenbar zum Ausschuß gehörig. Mehrere sind unvollständig und lückenhaft. Man wollte hier offenbar den Vortheil eines Buchhändlers begünstigen, aber dacht nicht an die Befriedigung des Interessenten. Neben Ausschußwerken finden sich andere sehr unnütze Prachtausgaben, z. B. Gentil Bernard, u. s. w., u. s. w. Diese muß der Buchhändler auf seinem Lager gehabt haben, und bediente sich nun der Gelegenheit, ihrer los zu werden.

3) . . .


Geist des Zeitungswesens.Bearbeiten

[2]

Auxonne Papier

PORTAL : ZEITUNGEN

Friedrich Johann Lorenz Meyer

Das Zeitungswesen ist, als Unterhaltung müssiger Menschen, ein Hauptbedürfniss der Pariser, wovon sich keine Klasse ausschliesst, wenn gleich jeder Leser nach der Partei, der er sich aus Eigensinn oder aus Üeberzeugung anschliesst, unter der grossen Zahl von Zeitungsmännern, sich seinen eignen Staatspropheten wählt, bei dessen Bart er schwört.

Dieses Bedürfniss Aller macht das Zeitungswesen in Paris zu einem wichtigen Erwerbzweig, und zugleich zu Waffen der Politik, womit die Revoluzion angefangen wurde, womit die Parteien sich bekämpften, und womit die Regierung selbst ihren Stand behauptet.

Man hat von der Summe von Zeitungen, die in Paris erscheinen, und worunter der grösste Theil Tageblätter, nur wenige Wochen- und Monatsschriften sind, im Büreau des Direktoriums, ein eignes gedrucktes Verzeichniss, das, so wenig vollständig es auch bei der ephemerisch wachsenden Vermehrung dieser Blätter sein kann, schon durch seine Ausdehnung beweiset, dass auch dieses Pariser Werk, gleich andern Werken dieser ungeheuern Stadt, kolossal ist.


Menteur comme un bulletin.Bearbeiten

Auxonne Papier

PORTAL : BULLETINS

[3]
Der heutige Kourier de Londres enthält Folgendes:

Kaiserliches Dekret, gegeben zu Gumbinnen den 20sten Juni 1812. --

Im Namen des Kaisers.

"Es wird allen Fürsten des Rheinbundes, dem Senat und den Einwohnern meiner guten Stadt Paris befohlen, an die Bülletins der großen Armee zu glauben. Napoleon."


Auxonne Papier

PORTAL:FLUGBLÄTT.



Quellen.Bearbeiten

  1. Denkwürdigkeiten von Sanct-Helena, oder Tagebuch, in welchem alles, was Napoleon in einem Zeitraume von achtzehn Monaten gesprochen und gethan hat, Tag für Tag aufgezeichnet ist. Von dem Grafen von Las Cases. Stuttgart und Tübingen in der J. G. Gotta'schen Buchhandlung. 1823.
  2. Fragmente aus Paris im IVten Jahr der französischen Republik von Friedrich Johann Lorenz Meyer Dr. Domherrn in Hamburg. Hamburg bei Karl Ernst Bohn 1797
  3. Rigasche Zeitung. Nr. 84. Dienstag, den 15ten Oktober, 1812.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.