Proklamation.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


[1] Am 26sten Juny hat Se. Durchlaucht, der Oberanführer des 5ten Armeekorps der großen Armee, Fürst Poniatowski, aus seinem Hauptquartier zu Raygrod seinem Korps die kaiserlich-französische Proklamation aus Wilkowiski an die Armee bekannt gemacht, worauf der Fürst nachstehenden Tagesbefehl an die unter seinem Kommando stehenden Polen erließ:

Soldaten!

Indem ich eich die Proklamation Sr. Majestät, des Kaisers der Franzosen, nach welcher er den Krieg gegen Rußland erklärt, bekannt mache, bin ich zugleich von dem Gefühle überzeugt, mit welchem ihr seiner Stimme folgen werdet, so wie ihr erfahret, daß sich ein neues Feld, auf welchem ihr Ruhm erwerben könnt, für euch eröffnet. Schon in zwey Kämpfen konntet ihr eurem Wiederhersteller euch erkenntlich bezeigen, und den Ruhm der polnischen Armee begründen. Ich zweifle nicht, da ihr im gegenwärtigen Kriege ein Korps der großen Armee ausmacht, welches Er selbst Polen nennt, und welches über das Loos einiger Millionen Polen, unserer Mitbrüder, entscheiden soll, daß ihr euch unserer Mitstreiter, der Franzosen, würdig zeigen werdet, so wie auch würdig der schon so lange herbey gewünschten Aussichten, welche nunmehr anfangen werden, für uns in Erfüllung zu gehen. Verdoppeln wir daher unsere Anstrengungen! Keine Beschwerlichkeiten, kein Mangel vermöge, den von unsern Vorfahren ererbten kriegerischen Geist zu schwächen; wir werden vor dem Angesicht der ganzen Welt beweisen, daß der heilige Name des Vaterlandes die wirklichen Söhne desselben unüberwindlich macht.

(Unterz.) Poniatowski.
Fischer, Chef des Generalstabs des 5ten Korps.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 183. Mittewoch, den 31. July /12. August 1812.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.