FANDOM


Pensionarius, Groß-Pensionar, war der Premierminister der Staaten von der Provinz Holland, welcher vor diesem General-Advokat der Provinz genennt wurde. Er hatte kein Votum decisivum in der Versammlung der Staaten dieser Provinz, sondern er that den Vortrag derjenigen Dinge, welche in Berathschlagung gezogen werden sollten. Er forderte und sammlete die Stimmen, faßte die Schlüsse der Staaten ab, eröffnete alle an die Staaten einlaufenden Schreiben, conferirte mit den auswärtigen Ministern und Gesandten über die vorfallenden Staatssachen, trug Sorge für die Einkünfte und für die Erhaltung der Rechte und Gerechtigkeiten, wie auch für alles, was zur Wohlfahrt der Provinz erfordert wurde. Er wohnte dem Collegio der deputirten Räthe bey, welche die Souverainetät in Abwesenheit der Staaten vorstellten, und war immerwährender Deputirter an die Generalstaaten der vereinigten Niederlande.

Der Name kam von der Pension oder Besoldung, welche er erhielt.

Der Einfluß dieser ersten Magistratsperson war in Holland, und dadurch in den ganzen Niederlanden wichtig. Sein Amt währte nur 5 Jahre, nach Verfluß derselben berathschlagten die Staaten, ob ihm das Amt vom neuen soll aufgetragen werden oder nicht. Allein das erstere wurde meistens beliebet.

Diese Stelle ist zwar durch die Revolution aufgehoben worden. Aber Kaiser Napoleon stellte 1805 den Namen mit ungleich größerer Ausdehnung der Macht wieder her. Denn unter französischem Einfluß hat jezt der Pensionär die ausübende und den größten Theil der gesetzgebenden Macht in den ganzen Niederlanden, und ernennt die Minister nebst dem übrigen Personale zu den wichtigsten Aemtern.


Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1806.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.