Compostella.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]
Compostella, oder Santiago, Hauptstadt in Gallicien, auf einem Hügel, ist groß und schön, und ihre vornehmste Kirche ist zu St. Jacob, welcher Apostel der Patron von ganz Spanien ist; daher diese Stadt auch St. Jacob von Compostell genannt wird, und ist daselbst eine berühmte Wallfahrt zu den Gebeinen des heil. Apostels Jacobus, des jüngern, die gegen Ende des 9ten Jahrhunderts durch eine göttliche Offenbarung sollen entdeckt worden seyn. Ueberdieß sind noch 4 Pfarrkirchen innerhalb der Mauern, und 8 in den Vorstädten, ohne die vielen Klöster zu rechnen. Compostell hat ein Erzbißthum, dessen Einkünfte man auf 150,000 Ducaten schätzt, und eine Universität, welche 1532 gestiftet worden. Es giebt hier guten Weine, Fische und Obst. Die Zahl der Einwohner beträgt 21,334.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.