Fandom


Treffen bey Mantua.Bearbeiten

Den 16. Jänner 1797.

Schon am 14. Jänner kam es zwischen den österreichischen und französischen Hauptarmeen zu einer Schlacht, die Mantua's Schicksal für damahls entschied. Alvinzy wollte den General Joubert einschließen; aber Buonaparte hatte diesen in der Nacht ansehnlich verstärkt. Die Dispositionen des österreichischen Feldherrn hatten daher für ihn, bey so veränderten Umständen, sehr nachtheilige Folgen. Nun schlug sich zwar der General Provera bis an die Vorstadt von Mantua durch: aber die Forts, die den Eingang dieser Festung schlossen, waren von den Franzosen besetzt. Vergebens suchte Provera sie zu überwältigen; er mußte sich, da Buonaparte von Rivoli herbeyeilte, und ihn umzingelte, mit seinen Corps von 5000 Mann am heutigen Tage gefangen geben. Zwey Wochen darauf, am 2. Febr., sahe sich Wurmser, der in Mantua an allem Mangel litt, genöthigt, zu capituliren. Er erhielt ehrenvolle Bedingungen. Selbst Buonaparte ließ der Tapferkeit dieses Feldherrn und seiner Truppen Gerechtigkeit widerfahren. Des widrigen Schicksals, das ihn verfolgte, ungeachtet, war er mit vieler Energie zu Werke gegangen.


Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Denkwürdigkeiten aus der Geschichte der österreichischen Monarchie. Auf jedem Tag des Jahrs gesammelt. Von G. A. Griesinger. Wien. Bey J. V. Degen, Buchdrucker und Buchhändler. 1804.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.