FANDOM


Chantilly, Flecken von 150 Feuerstellen mit einer Porcellan- und Fayencefabrik in Isle de France, an dem kleinen Fluß Nonette, ehemals dem Hause Condé gehörig. Er hatte ein prächtiges Lustschloß, schöne Gärten und Fontainen, weitläuftige Gehölze, Alleen, Canäle, nebst einem Thiergarten. Ehemals zierten dieses herrliche Palais die metallene Statue zu Pferde von dem berühmten Connetable de Montmorency und auf der Treppe die Statue des großen Prinzen von Conde. Jezt gehört der Ort zum Departement der Oise, Bezirk Senlis. Die Schloßgebäude sind größtentheils zerstört; das Uebrige dient zum Marstall für 240 Pferde.


Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.