Schonen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]
Schonen, Skone, Landschaft in Südergothland, welche gegen Norden an Halland, Smaland und Blecking, gegen Osten, Süden und Westen aber an die Ostsee, den Sund und Cattegat gränzt. Diese Provinz ist eines der besten Stücke von Südgothland u. hat vormals der Krone Dänemark gehört, welche es aber 1658 im rothschildischen Frieden, nebst den Landschaften Bleckingen, Halland und Bahus, an die Krone Schweden abgetreten hat. Die Provinz hat 258,737 Einwohner, der Getreidebau und die Viehzucht reichen nicht blos zu dem Bedürfniß der größtentheils wohlhabenden Einwohner, sondern auch zur Ausfuhr hin. Auch die Waldungen sind beträchtlich und das Klima mild. In dieser einzigen Provinz Schwedens finden sich Störche und Nachtigallen.


Quellen.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte zu Landshut. Landshut, bei Philipp Krüll, Universitätsbuchhändler. 1811.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.