Fandom


Suez, Sués, kleine und schlechtgebaute, aber berühmte Stadt in Aegypten, an einem Meerbusen, welcher der nördlichste des rothen Meeres ist. Blos von dieser Stadt aus treiben die Türken einigen Handel und Schiffahrt nach Dseidda dem Hafen von Mekka, und nach dem südlichern Mochha, um Caffe zu laden. Die Spitze des Meerbusens, an welchem sie liegt, ist aber so seicht, daß man beym niedrigen Stande des Wassers ohne Gefahr durchwaden kann. Sie liegt in einer sandigen und wüsten Gegend, hat sehr schlechtes Wasser, und ist nach alter Manier befestigt. Von ihr hat diejenige Landesenge zwischen dem mittelländischen und rothen Meere den Namen, welche Africa an Asien hängt.


Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte zu Landshut. Landshut, bei Philipp Krüll, Universitätsbuchhändler. 1811.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.