Themse, mittelmäsiger Fluß in England, welcher unter dem Namen Thame in Buckinghamshire und Ise in Wiltshire entspringt, nach der Vereinigung von beyden in Oxfordshire die Benennung Thames (Themse) erhält, gegen Osten durch London fließt und 14 ge. Meilen weiter östlich in die Nordsee fällt. Der Fluß selbst hat keine große Wassermasse, aber die Meeresfluth dringt in demselben über London, und bewirkt, daß kleinere Seeschiffe bis zur letztern Stadt und auch größere hoch den Fluß hinaufsegeln können.


Quellen und Literatur.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte zu Landshut. Landshut, bei Philipp Krüll, Universitätsbuchhändler. 1811.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.