Fandom


Vdine, Hauptstadt des Venezianischen Friauls, am Fluß und Kanal la Roia. Sie ist ziemlich groß, hat 16100 Einwohn. und ist seit 1751, nach Unterdrückung des Patriarchats von Aquileia, der Sitz eines Erzbischofs. Es befinden sich hier viel Kirchen und Klöster, eine Ritterakademie und ein Collegium für Rechtsgelehrte.

Im J. 1797 wurde hier und in dem benachbarten Kastelle Campo Formido oder Formio ein Friede geschlossen, der zwar durch einen neuen Krieg unterbrochen wurde, dessen Hauptartikel aber doch in dem Frieden von Lüneville im J. 1801 größtentheils beybehalten worden sind.

Die Stadt hat Handel mit Seide, Wein, Liqueurs, gehört seit 1806 zum Königreich Italien, und ist die Hauptstadt im Departem. von Passeriano.


Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte zu Landshut. Landshut, bei Philipp Krüll, Universitätsbuchhändler. 1811.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.