Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

5te Armee-Corps.[]


[1] Das 5te Armee-Corps:

Oberbefehlshaber, der General, Fürst Joseph Poniatowsky,

Chef des Generalstabes, der Brigade-General Fischer,
Chef der Artillerie, der Brigade-General Pelletier,
Chef der Ingen., Oberst Maller;

16te Infanterie-Division.[]

die 16te Infant.-Division, Chef der Div.-Gen. Zajonczek.

Brig.-Gen. Vincent Axamitowsky.
Brig.-Gen. Niemojewsky.
das 3te poln. Inf.-Reg. Oberst Zakoczewsky 4 Bat.
das 13te -- -- -- 4 --
das 15te -- -- -- 4 --
das 16te -- -- -- 4 --
Zusammen 16 Bat.

17te Infanterie-Division.[]

die 17te Inf.-Div., Chef der Div.-Gen. Dombrowsky,

Brig.- General Dziewanowsky.
das 1ste polnische Linien- Infant.-Reg. Oberst Malachowsky 4 Bat.
das 17te -- -- -- -- 4 --
Brig.- General Tulinsky.
das 6te polnische Linien- Inf.-Reg. 4 --
das 14te -- -- -- -- 4 --
Zusammen 16 Bat.

18te Infanterie-Division.[]

die 18te Inf.-Div., Chef der Div.-Gen. Kniaszewicz,

Brig.-Gen. Zoltowsky.
das 2te polnische Inf.-Reg. 4 Bat.
das 8te -- -- -- 4 --
das 12 -- -- -- 4 --
Zusammen 12 Bat.

Kavallerie-Division.[]

Divisions-General Rotznietzky,

die 18te leichte Kav.-Brig.
das 4te Jäger-Regiment zu Pferde 4 Esq.
die 19te leichte Kav.-Brig.
Brig.-Gen. Weissenhof.
das 1ste oder Cürassier-Regiment 4 --
das 12te Uhlanen-Regiment 4 --
die 20ste leichte Kav.-Brig.
Br. G. Fürst Sulkowky.
das 5te Jäger-Regiment 4 --
das 13te Husaren-Regiment 4 --
Zusammen 20 Esq.


Das 5te Corps: 44 Bataillon Polen,
20 Esquadron -- .


Freywillige Kollekte.[]

[1812]

Warschau, den 7ten Juny. [2]

Da die Landleute in manchen Gegenden zu Grunde gerichtet durch den Mißwachs vorigen Jahres, und bey den häufigen Durchmärschen in das äusserste Elend gekommen sind, so hat der Herr Divisionsgeneral Fischer Excellenz, Chef des Generalstabes des 5ten Korps der großen Armee, den menschenfreundlichen Vorschlag zu einer freywilligen Kollekte in folgendem Verhältniß gemacht:

die Divisionsgenerale geben monatlich höchstens 36 Gulden,
die Brigadegenerale 18
die Obersten 12
die Oberofficiere 6
die Kapitäns 2
die Ober- und Unterlieutenants 1

Der Staatsrath Woronicz und der Kanonikus Wegeirski haben es übernommen, dies gesammte Geld dem Zweck gemäß zu vertheilen.


Zeitungsnachrichten.[]

[1812]

Warschau, den 3ten August.

Nachdem die Russen den befestigten Ort Bobruynsk verlassen, ist ein Theil unserer Nationalarmee daselbst eingerückt.


Berlin, den 20sten Oktober.

Die Korps des Königs von Neapel und des Fürsten Poniatowsky waren detaschirt, und folgten der russischen Armee auf der Straße nach Kaluga.


Briefe.[]

[1812]

Warschau, den 4ten August. [3]

Seit 17 Tagen, heißt es in einem Schreiben aus Dubzic, an der Straße nach Mohilow, marschiren wir in einem fort, ohne auszuruhen, und legen täglich 4 bis 5 Meilen zurück. Vor ein paar Tagen hieß es, daß wir unsere Direktion nach Kiow nehmen würden; seit gestern aber geht unser Marsch nach Mohilow, 20 Meilen von hier, woselbst der Marschall Davoust am 20sten July bereits eingetroffen ist. Es scheint, als wenn wir alle unsere Länder bis an die Flüsse Düna und Dniepr, ohne daß es zu einer Schlacht kommen möchte, zurück erhalten würden. Ein Beweis von der großen Schwächt des ungeheuern Reichs.

Ein späteres Schreiben vom 22sten July, gleichfalls aus Dubzic, meldet uns, daß unser Militär diesen Ort verlassen und Turcz bereits errichte habe. Die russischen Generale Bagration, Platow und Denisow ziehen sich nach Volhynien.


Quellen.[]

  1. Der Krieg in Deutschland und Frankreich in den Jahren 1813 und 1814. Von Carl v. Plotho. Berlin, bei Carl Friedrich Amelang 1817.
  2. Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 151. Montag, den 24. Juny 1812.
  3. Allgemeine deutsche Zeitung für Rußland. No. 198. Sonnabend, den 17/29. August 1812.
Advertisement