Valladolid, eine zur Krone Castilla gehörige Provinz des Königreichs Spanien, die auf 160 Q. Meilen nur 187,390 Einw. zählt, und trotz ihrer hohen Fruchtbarkeit zu den ödesten und nahrungslosesten Provinzen des Reichs gehört.


Die gleichnamigen Hauptstadt am Pisuerga hat 11,000 Häuser und etwa 30,000 Einwohner, ist aber ein todter gewerbloser Ort, der bloß durch die daselbst befindliche Universität, der vornehmsten in Spanien, einiges Leben gewinnt.


Quellen und Literatur.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.