Viana, Stadt mit 7000 Einwohn., und Hafen am Einfluß des Flusses Lima, in der Provinz Entre Douro y Minnho, in Portugal, hat am Ufer des Meeres das Castell St. Giao.

Der Fluß Lima ist daselbst voller Sandbänke, daß man nur mit hoher Fluth hinüber kommen kann.

In der Stadt ist eine Ritterakademie, darinn diejenigen, die im Kriege ihr Glück zu machen gedenken, in den Kriegswissenschaften unterrichtet werden. Der Handel mit den Produkten des Landes, Getreid, Wein, Oel und Südfrüchten ist nicht unbedeutend.


Quellen und Literatur.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte zu Landshut. Landshut, bei Philipp Krüll, Universitätsbuchhändler. 1811.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.