Fandom


BonaparteAuxonne.1x


Balk120

PORTALE

Auxonne Kop

PORTAL : NAPOLEON

Auxonne Krt

PORTAL:FRANKREICH

Auxonne Papier

PORTAL : SCHREIBEN

Auxonne Bild

PORTAL : BILDER

Auxonne Boek

PORTAL : LITERATUR

Bienvenue dans sa chambre à Auxonne..Bearbeiten

[1]
von Einem seiner Schulfreunde.

Bonaparte verließ die Pariser-Militairschule im Julius 1785, um als Lieutenant in das Artillerieregiment la Serre zu treten, welches zu Auxonne in Garnison lag.

Ich bin oft in Auxonne gewesen, (welches von dem Landgute, wo ich wohnte, nur 3 Stunden weit entfernt ist,) theils meiner eigenen Angelegenheiten wegen, theils um Hrn. de Sappel, Obristen des Regiments, in welchem Bonaparte diente, und dessen Verwandter ich war, zu besuchen; so oft ich nach Auxonne kam, besuchte ich auch Bonaparten als meinen ehemaligen Schulfreund, und da sah ich denn, daß er folgende Lebensart führte.

Täglich war er der erste beym Polygon, und er hatte durch seinen Fleiß, und sein unablässiges Studium die Achtung und Freundschaft seiner Obern gewonnen; oft arbeitete er aus seinem Zimmer tief in die Nacht hinein; ich bin mehreremale auf seiner Stube gewesen, immer fand ich ihn mit Arbeiten beschäfftigt, die sich auf seinen Dienst bezogen.


Willkommen im Von der Bastille bis . . . Bearbeiten

SceneStateBastille578

[2]
Bastille, ehemaliges Schloß, zu Paris, am Ende der Strasse St. Antoine, wurde vom J. 1369. bis 1383. erbauet, und diente ehemals zur Beschützung der Stadt. In neuern Zeiten wurden die Thürme der Bastille als Gefängnisse gebraucht. Die Wache der Bastille bestund aus 100 Invaliden. Da mancher unschuldige Mann durch Veranstaltung eines mächtigen Gegners in diesem Gefängnis viele Jahre, oft seine Lebenszeit hatte verkümmern müssen, und man die Sache im Publikum noch ärger machte, als sie war: so machten sich die Pariser bey der lezten Revolution zum ersten Geschäfte, dieses alte Kastell vom Grunde aus zu zerstören.


. . . bis Waterloo Wiki.Bearbeiten

SceneGenappe7Staatswagen

[3]
Ich begann den Feldzug mit Erfolgen; die unbegreifliche Schlacht von Waterloo entriß mir Alles, ausgenommen das, was den Menschen nicht gestattet ist mir zu entreißen, was ich Großes, was ich gut gethan habe. Wenn ich nicht Feind des Fatalismus wäre so möchte ich glauben, Waterloo war von aller Ewigkeit her zum Vortheil der Engländer und der Preußen geschrieben. Wir haben die Sache als sieggewohnte Krieger begonnen, und die Hälfte von uns haben sie als Milizen geendiget, die zum ersten Mal ins Feuer kommen. Würde ich Jahrhunderte leben, ich würde von Waterloo sprechend, nichts Anderes sagen.


Was in der Zwischenzeit geschah . . . Bearbeiten

Welkom op de van Bastille tot Waterloo Wiki.Bearbeiten

Hier een kleine selectie [Abc] van onderwerpen die duidelijk moet maken dat een website in het Duits niet Duits is.

Amsterdam; Batavische Republik; Curaçao; Daendels; Expedition der Engländer und Russen in Holland; Feldzug von 1793 in den Niederlanden; Generalstaaten; Holland; Issel; Kontinentalsperre; Lodewijk Napoleon; Marine; Nassau; Wilhelm V. von Oranien; Perponcher; Quartier; Ratspensionär; Samuel Story; Treckschute; Unionsorden; Vlissingen; Waterloo; X. Bulletin der kaiserlich-russischen Armee (1812); Y; Zuiderzee

En bezoek ook het kleine Nederlandse zusje: Neopolem Buonaparte wiki


Quellen.Bearbeiten

  1. Jugendgeschichte Bonaparte's Ersten Kaisers von Frankreich von Einem seiner Schulfreunde. Leipzig 1804. bey J. A. Hinrichs.
  2. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.
  3. Denkwürdigkeiten über Napoleons Privatleben, Rückkehr und Regierung im Jahr 1815. Von seinem Privat- und Cabinetssecretär Fleury von Chaboulon. Aus dem Französischen übersetzt. Leipzig in der Baumgärtnerschen Buchhandlung. 1820.

Letzte AktivitätenBearbeiten

Neueste Bilder im WikiBearbeiten


BlogsBearbeiten


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.