Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

VVereja.[]


VVereja,[1] Kreisstadt im Gouvernement Moskau, an der Prota. Sie hat eine hölzerne Festung, mehrere Magazine, 400 Häuser und 5941 Einwohner. Der Handel mit Leder aus eigenen Manufakturen, mit Getreide, Vieh, Talg, Honig, Wachs, Leinwand ist ansehnlich.


1812.[]

[1812]

St. Petersburg, den 15. Oktober. [2]

Rapport des Generalmajors Dorochow an den General-Feldmarschall, vom 29sten September.

"In Folge der Vorschrift Ewr. Durchlaucht ist die Stadt Wereja vom Feinde gereinigt, und die Verschanzungen desselben sind des Morgens um halb 6 Uhr mit Sturm genommen worden. Diese auf einem steilen Berge von 5 Faden in der Höhe angelegten Verschanzungen waren mit einer Pallisade umgeben; nach einer halben Stunde drangen unsere tapfern Krieger, ungeachtet der Hartnäckigkeit des Feindes, auf das Parapet, und gleich darauf war alles, ohne einen einzigen Schuß, in unsern Händen. Ohne die Menge der Getödteten zu erwähnen, sind über 350 Gemeine, 14 Stabs- und Oberoffiziere nebst dem Kommandanten, und eine hierbei folgende Fahne die Früchte dieses gelungenen Sturms. Nach Vollbringung desselben war meine erste Sorge die Vernichtung des sich noch in der Stadt befindenden Feindes. Umsonst zeigte sich der Feind um 11 Uhr mit drei Bataillonen und vier Eskadronen, nebst einigen Kanone, auf der moshaiskischen Straße. Der Sturm war bereits beendigt, und unsere Reserven in vollkommener Ordnung waren bereit, die neue feindliche Macht zurückzutreiben. Da nach einer geringen Gegenwehr der Feind erfuhr, daß sein werejasches Detaschement vernichtet war, so zog er sich eiligst zurück, und ward von unsrer leichten Kavallerie, die ihm beträchtlichen Verlust zufügte, verfolgt. Die Ordnung und die Schnelligkeit unsrer Truppen bei diesem Sturme übertrifft allen Glauben.

Bei der umständlichen Beschreibung dieser Affaire werde ich nicht unterlassen, Ewr. Durchlaucht über diejenigen vorzustellen, die sich dabei ausgezeichnet haben. Unser Verlust ist, Gott sey Dank, sehr gering. Die bei der Einnahme der Stadt Wereja uns in die Hände gefallenen 500 feindlichen Flinten sind unter die Bauern vertheilt."

Zum Sturm auf Wereja führten unsere Kolonnen vier Bürger dieser Stadt mit unbeschreiblichem Muthe. Die Schwierigkeit dieser Unternehmung erkältete in ihrem Herzen die Liebe zum Vaterlande nicht, und sie waren die ersten, welche sich auf die Wälle der Verschanzungen warfen. Einer von ihnen ist verwundet, und alle vier sind sie, auf die Bestimmung des General-Feldmarschalls, mit dem Militair-Ehrenzeichen belohnt worden.


Quellen.[]

  1. Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte zu Landshut. Landshut, bei Philipp Krüll, Universitätsbuchhändler. 1811.
  2. Rigasche Zeitung. Nr. 86. Dienstag, den 22sten Oktober, 1812.
Advertisement